Foto: der Unterkörper einer Frau, sie trägt eine grüne Hose und hebt ihr T-Shirt ein wenig, sodass man einen Stoma-Beutel sieht; Copyright: PantherMedia / matusskaaaaa

Optimales Darm-Management mit Stoma oder TAI

02.03.2021

Wenn der Darm nicht auf natürliche Weise funktioniert, gibt es verschiedene Lösungen: Ein Stoma kann in Folge einer Erkrankung oder zur Symptom-Linderung angelegt werden und den Alltag erheblich erleichtern. Aber auch die transanale Irrigation (TAI) kann bei Funktionsstörungen des Darms helfen. Hilfsmittel-Hersteller und Homecare-Expert*innen finden für jede Situation eine passende Lösung.
Mehr lesen
Foto: drei Frauen sitzen bei Getränken in einem Cafe; Copyright: PantherMedia/Sergiy Tryapitsyn

Inkontinenz managen – mit dem richtigen Hilfsmittel und Beratung

02.03.2021

Inkontinenz ist häufig mit Vorurteilen behaftet. Dabei gehört sie zum Leben dazu und sollte nicht totgeschwiegen werden. Denn Inkontinenz betrifft ganz unterschiedliche Personengruppen: Das können neben älteren Personen auch Schwangere, querschnittsgelähmte Menschen oder Kinder sein. Wie geht man also als Betroffene*r mit den Themen Inkontinenz um und welche Produkte und Beratungsangebote gibt es?
Mehr lesen
Foto: links sitzt ein Mann in einem elektrischen Rollstuhl, vor ihm steht ein dunkelhaariger Mann und setzt ihm eine Brille auf; Copyright: munevo GmbH

Investment für smarte Kopfsteuerung elektrischer Rollstühle

01.03.2021

In Deutschland sind rund 1,56 Millionen Menschen auf Rollstühle angewiesen, und Tausende von ihnen sind vom Hals abwärts gelähmt. Ihre Rollstühle selbst zu steuern war bisher häufig nur auf stigmatisierende Weise möglich. Die Firma munevo präsentiert mit munevo DRIVE jedoch eine weltweit einzigartige Smartglass-Lösung, mit der elektrische Rollstühle per Kopfbewegung gesteuert werden können.
Mehr lesen
Foto: ein Mädchen steht in einem Stehrollstuhl in der Küche eines Hauses; Copyright: PARAVAN

Stehrollstuhl für Kinder und kleinwüchsige Menschen

24.02.2021

Endlich selbst stehen, ans Glas kommen, im Tierpark ohne Probleme über das Geländer schauen oder einfach mit den Spielkamerad*innen über den Platz düsen, ohne hinterher geschoben oder hochgehoben werden zu müssen. Der neue PARAVAN PR 35 S erfüllt diese Kinderträume. Er ist klein, kompakt, bunt und vielseitig. Das um 30 Prozent verkleinerte Chassis macht den Rollstuhl extrem agil.
Mehr lesen
Foto: ein Mann sitzt auf seinem Sofa vor einem Fernseher, auf dem Fernseher steht vor blauem Hintergrund

Fernseh-Inhalte mit Audiodeskription für Menschen mit Sehbehinderung

24.02.2021

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) setzt sich seit vielen Jahren für einen barrierefreien Zugang zu Hörfilmangeboten ein. Mit der Anwendung HÖRFILM für Amazon Alexa ist nun ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung gelungen.
Mehr lesen
Foto: viele weiße Katheter in einer Fabrik; Copyright: Wellspect Healtcare

Katheter-Produktion nachhaltiger gestalten

22.02.2021

Das global tätige MedTech-Unternehmen Wellspect hat seinen Klima-Fußabdruck halbiert und den Wasserverbrauch in seinem Produktionsprozess minimiert. Dieser Meilenstein auf dem Weg zu konsequenter Nachhaltigkeit wurde auch durch ein einzigartiges Verfahren bei der Herstellung sämtlicher Katheter von Wellspect erreicht: die LoFric®-Beschichtung.
Mehr lesen
Foto: ein Mädchen mit blonden Haaren sitzt auf dem Boden, neben ihr ein schwarz-weißer Hund. Sie trägt einen schwarzen Trainingsanzug, der von außen verkabelt ist; Copyright: Ottobock SE u. Co. KGaA

Exopulse Mollii Suit: Elektroanzug gegen Spastiken

01.02.2021

Ottobock hat am 13. Januar Exoneural Network übernommen. Das schwedische Start-up entwickelte den innovativen "Exopulse Mollii Suit". Der Anzug löst verkrampfte Muskeln mit elektrischen Impulsen. Damit können Menschen mit Spastiken mobilisiert werden. Ein aktiveres und würdevolleres Leben wird ihnen möglich.
Mehr lesen
Foto: Nahaufnahme des Ohrs einer blonden Frau; Copyright: PantherMedia / piotr_marcinski

Hörzeitung für Menschen mit Sehbehinderung

01.02.2021

Die Coronakrise entfernt uns voneinander und verbindet uns doch. So ist wahrscheinlich zu erklären, warum seit nunmehr fast einem Jahr viele Menschen dazu animiert werden, sich ehrenamtlich zu betätigen. Auch die BliTZ – professionelle Hörzeitung aus Berlin für Menschen mit einer Sehbehinderung – erfährt so viel Unterstützung wie nie.
Mehr lesen
Foto: Eine ältere Dame fängt ichó. Der Ball leuchtet dabei rot-orange; Copyright: ichó systems - icho-systems.de

"ichó führt Menschen mit und ohne Demenz zusammen und bietet Anknüpfpunkte für den gemeinsamen Austausch"

19.04.2018

Wie der goldene Ball im Märchen des Froschkönigs, soll ichó helfen, verloren gegangene Motorik und Kognition von Menschen mit Demenz wieder an die Oberfläche zu befördern. Dabei setzt das Projekt von Absolventen der Hochschule Düsseldorf auf gezielt individuelle Förderung durch beispielsweise die Lieblingsmusik oder das Lieblingsmärchen.
Mehr lesen