Foto: Ein Mann mittleren Alters sitzt mit nachdenklichem Gesichtsausdruck am Computer, an seinem Handgelenk hängt ein Mundschutz; Copyright: PantherMedia/andrea.migliariniqgmail.com

Wie beeinflusst Corona unsere Vorstellung vom Altern?

14.08.2020

Das internationale Projekt "Alter(n) als Zukunft" des Instituts für Psychogerontologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat im April eine Begleitstudie zur Corona-Pandemie aufgenommen.
Mehr lesen
Foto: Eine Frau und ein Mann sitzen an einem Computer und unterhalten sich; Copyright: Scherm/diabetesDE

Diabetes: Videoschulungen müssen dauerhaft Kassenleistung werden

12.08.2020

Um Menschen mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 während der Corona-Pandemie bei der Therapieumsetzung zu unterstützen, gab es von Anfang April bis auf Weiteres in einigen KV-Bezirken Ausnahmeregelungen, um Videoschulungen statt der üblichen Präsenzgruppenschulungen durchzuführen.
Mehr lesen
Foto: Therapeutin bewegt den rechten Arm einer Patientin; Copyright: PantherMedia/photographee.eu

"Stroke-Card": Neues Konzept zur Nachsorge von Schlaganfällen

10.08.2020

Während es für die Nachbehandlung einer Krebserkrankung oder eines Herzinfarkts eine standardisierte Vorgangsweise gibt, fehlt nach einem Schlaganfall ein solches, einheitliches Konzept. Zukünftig könnte hier das österreichische "Stroke-Card"-Konzept Anwendung finden.
Mehr lesen
Foto: drei Rollatoren im Flur; Copyright: Jan-Peter Kasper/Uni Jena

Maßgeschneiderte Angebote für die "Generation 65plus"

07.08.2020

Die Uni Jena bietet das neue berufsbegleitende Zertifikatsstudium "Zukunftsmarkt 65plus: Angebote für Senior*innen entwickeln" an. Das Angebot richtet sich an Personen, die sich in der Beratung, Betreuung und Unterstützung von Senior*innen weiterbilden und ein neues Angebot für diese entwickeln beziehungsweise ein bestehendes Angebot ausbauen wollen.
Mehr lesen
Foto: Hand einer älteren Frau auf einem hölzernen Gehstock, auf der andere andere Hand ruht; Copyright: PantherMedia/alexraths

Neue Studie an der JGU zeigt weitere Zuspitzungen in der häuslichen Altenpflege während der Covid-19-Pandemie

05.08.2020

Eine Studie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) unter der Leitung von Dr. Vincent Horn und Prof. Cornelia Schweppe zeigt, dass sich die Pflegesituation von älteren Menschen, die zu Hause betreut werden, während der Pandemie deutlich verschlechtert hat. Dies betrifft sowohl die Pflegebedürftigen als auch die pflegenden Angehörigen.
Mehr lesen
Foto: Eine Frau steht in einem Garten vor einer Staffelei und malt; Copyright: PantherMedia/Cornelia Pithart

Schlaganfall: Zeit für neue Perspektiven

31.07.2020

Kunsttherapie kann Schlaganfall-Betroffenen helfen, ihre Erfahrungen zu verarbeiten – zwanglos, ergebnisoffen und individuell.
Mehr lesen
Foto: Frau mit Mikro am Rednerpult, daneben ein Mann mit Headset; Copyright: KCR

Altenpflege und Corona-Pandemie: IAT legt Ergebnisse einer "Ad hoc-Studie" vor

20.07.2020

Die Altenpflege stand in den vergangenen Monaten vor besonderen Herausforderungen im Umgang mit der Corona-Pandemie. Das Institut Arbeit und Technik hat in einer "Ad hoc"-Studie untersucht, mit welchen konkreten Herausforderungen Entscheider in der Altenpflege konfrontiert waren, was aus ihrer Perspektive "erste" Lehren und absehbare Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie sind.
Mehr lesen
Foto: Zettel an einer Tür mit der Aufschrift

Schlaganfall: Coronakrise beeinträchtigt Nachsorge

17.07.2020

Die akute Schlaganfall-Versorgung in Deutschland war in der Coronakrise nie gefährdet. Doch in der Nachsorge gab es Probleme, wie eine Umfrage der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe zeigt.
Mehr lesen
Foto: ältere Frau mit Mund-Nasen-Schutz schaut aus dem Fenster; Copyright: PantherMedia/TaniaBertoni

Der Kampf gegen Corona und die Versorgung älterer Menschen – IAT und BAGSO luden zum internationalen Austausch

13.07.2020

Was kann Deutschland für den Kampf gegen das Corona-Virus von Taiwan und Südkorea lernen? Zu einem Erfahrungsaustausch, wie andere Länder mit der Krise umgehen und welche Rolle die Versorgung und der Beitrag der älteren Menschen dabei spielen, hatten das Institut Arbeit und Technik und die BAGSO eingeladen. Das Interesse war groß: über 80 Expert*innen verfolgten die Konferenz online.
Mehr lesen
Foto: Blick über die Schulter einer Frau mit Kopfhörern am Laptop; Copyright: Universität Witten/Herdecke

Community Health Nursing: Digitale Infotage zum neuen Masterstudiengang im Bereich Pflege

13.07.2020

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) startet im kommenden Wintersemester mit dem neuen Studiengang Community Health Nursing. Der pflegewissenschaftliche Master existiert in Deutschland bisher nicht und gilt damit als Pionierprojekt.
Mehr lesen
Foto: Proband mit VR-Brille und Marker an den Beinen im Digital Health Lab der FH St. Pölten; Copyright: FH St. Pölten / Florian Kibler

Ein Datenschatz für die Ganganalyse

08.07.2020

Die Fachhochschule St. Pölten und die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) machen einen der größten Datensätze weltweit zur automatisierten Ganganalyse öffentlich. Forscher*innen können die Daten nutzen, um automatisierte Ganganalysen mithilfe von Methoden wie dem Maschinellen Lernen zu verbessern. Der Datensatz und die Beschreibung dazu sind vor Kurzem in Scientific Data erschienen.
Mehr lesen
Foto: fünf Personen im Videochat; Copyright: FH St. Pölten

Sprachassistent für Gedächtnistraining bei Demenz

08.07.2020

Vom virtuellen Briefträger bis hin zur Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung: Im Rahmen der Eventreihe build.well.being beleuchtete die FH St. Pölten gemeinsam mit Expert*innen innovative Einsatzmöglichkeiten für Amazon Alexa im Gesundheits- und Sozialbereich.
Mehr lesen
Foto: Blick von hinten auf eine Frau, die den Arm um eine ältere Frau legt; Copyright: PantherMedia/obencem

Neues Virus, zusätzliche Last: Pflegende Angehörige in der Corona-Krise

06.07.2020

Die Corona-Pandemie belastet auch die häusliche Pflege. Rund ein Drittel der pflegenden Angehörigen erlebt eine Verschlechterung der Pflegesituation. 24 Prozent sind besorgt, die Pflege in Corona-Zeiten nicht mehr zu schaffen. Besonders schwierig ist die Situation für Angehörige von Menschen mit Demenz. Auch die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird noch herausfordernder.
Mehr lesen
Foto: Einkaufskorb mit Äpfeln, Tomaten, einer Gurke und einer Flasche Wasser; Copyright: Jasmin Bauer/TH Nürnberg

Hilfe bei Diabetes

06.07.2020

Diabetes ist weltweit eine der am weitesten verbreiteten Krankheiten, der Typ-2-Diabetes ist dabei die häufigste auftretende Form. Betroffene benötigen oft eine alltagsnahe Unterstützung, die auch durch Nachbarschaftshilfe erfolgen kann. Das Forschungsprojekt "Diabetes2sozial" der TH Nürnberg liefert neue Erkenntnisse zum Ausmaß sozialer Hilfen im Zusammenhang mit Diabetes mellitus Typ 2.
Mehr lesen
Foto: Portrait eines brünetten Mannes mit Bart und kariertem Hemd – Jens Riede; Copyright: hsg Bochum/Volker Wiciok

Ehrenamtliche zum Thema Rheuma schulen

01.07.2020

Im neuen Projekt 'Rheuma hautnah' des Departments für Pflegewissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) und der Deutschen Rheuma-Liga NRW werden Rheumakranke für einen ehrenamtlichen Einsatz an Ausbildungsstätten medizinischer Fachberufe geschult.
Mehr lesen
Foto: David Behre, Hans-Peter Durst und Christiane Reppe; Copyright: David Behre | Oliver Kremer | Jan Siewert

Para Sport zu Zeiten von Corona – von verschobenen Plänen, mentaler Fitness und Entschleunigung

04.05.2020

Erste Male, letzte Male, erste und vielleicht auch letzte Male oder einfach einmalig – die Paralympics 2020 hätten für deutsche Athlet*innen Vieles sein können. Mit REHACARE.de sprachen David Behre, Christiane Reppe und Hans-Peter Durst darüber, wie sie sich eigentlich auf die Paralympischen Spiele vorbereiten wollten, was ihre Ziele waren und wie sie mit der aktuellen Situation umgehen.
Mehr lesen