Foto: ein Mann steht vor einer verschlammten Wand und markiert mit seinem rechten Arm die Wasserstandshöhe der Flut in den Räumlichkeiten; Copyright: DIETZ GmbH

DIETZ Group: Unbürokratische Hilfe im Katastrophenfall

06/10/2021

In der Hilfsmittelbranche hilft man sich auch gegenseitig. So wie im Fall des Sanitätshauses Bajus. Die DIETZ Group stellte zügig Ersatz für die durch die Hochwasserflut zerstörten Reha-Produkte und ermöglichte so, dass die wichtigsten Versorgungsleistungen gewährleistet waren.
Mehr lesen
Foto: zwei Männer stehen mit einer Geldkassette vor einer bunten Wand; Copyright: Alber GmbH

Alber-Mitarbeitende "spenden" Überstunden für Hochwasser-Betroffene

13/09/2021

Angesichts der Schäden und Verluste, die die Menschen in den von Hochwasserkatastrophe betroffenen Regionen erlitten haben, haben die Mitarbeiter*innen der Alber GmbH beschlossen, auch ihrerseits mit einer Spende die Wiederaufbauarbeiten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu unterstützen. Dafür haben sie ihre Überstunden in bare Münze umgewandelt.
Mehr lesen
Foto: ein Werksgelände in Berlin, ein großer Schornstein ist in lila mit dem Wort

#WeThe15: Die weltweit größte Bewegung für Vielfalt startete bei den Paralympics

06/09/2021

Die Paralympischen Spiele in Tokio sind der erste Motor für die #WeThe15-Bewegung. Zum ersten Mal haben sich das Internationale Paralympische Komitee, die Invictus Games Foundation, die Special Olympics und das Internationale Komitee für Gehörlosensport zusammengeschlossen. Das gemeinsame Ziel: die Aufmerksamkeit zu nutzen, um das Leben von Menschen mit Behinderung in den Fokus zu rücken.
Mehr lesen
Foto: Ein Rollstuhlnutzer macht ein Handyfoto von einem älteren Paar vor der Skyline Frankfurt am Main.; Copyright: Visit Frankfurt, Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Die Gesellschaft inklusiver gestalten: mit sozialem Engagement zu mehr Teilhabe

31/05/2021

Inklusion und Teilhabe – Stichworte, die sehr unterschiedliche Emotionen hervorrufen können. Fakt ist, dass noch viel mehr für eine inklusive Gesellschaft getan werden muss. Teilhabe muss in vielen verschiedenen Bereichen umgesetzt werden. Unternehmen spielen in diesem Kontext ebenfalls eine wichtige Rolle – und machen bereits entscheidende Schritte in die richtige Richtung.
Mehr lesen
Foto: eine Frau mit hellgrauem Haar, Brille und hellgrünem T-Shirt sitzt in einem Rollstuhl vor einem Gebäude, auf ihrem Schoß liegt eine Rampe aus Klemmbausteinen; Copyright: Lego-Oma-Team

So tickt Rita Ebel

19/05/2021

Als "Lego-Oma" ist Rita Ebel bekannt geworden: Da Barrierefreiheit noch immer Mangelware ist, baut sie Rampen aus Klemmbausteinen. Kistenweise stehen die bunten Steinchen in ihrem Haus und werden zu Rampen mit fantasievollen Mustern umfunktioniert. Inwiefern sie selber auf Barrierefreiheit angewiesen ist, warum sie ihr Lachen nie verliert und wie sie sonst so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen