Übersicht: News

Seite von 7
Foto: Handprothese bei verschiedenen alltäglichen Bewegungen; Copyright: Henning Müller, SNF

Dem Blick folgen – Die Handprothese verbessern

17.02.2020

Bisher können Handprothesen nur bestimmte Funktionen einer amputierten Hand ersetzen. Dieses Spektrum lässt sich jedoch erweitern, wenn die elektrischen Signale der Unterarmmuskulatur mit anderen Informationen verknüpft werden, wie etwa der Blickverfolgung.
Mehr lesen
Grafik: Der Satz: A world without 1 in blauer Schrift auf weißem Grund; Copyright: Helmholtz Zentrum München

Typ-1-Diabetes: Neue Erkenntnisse in Sachen Früherkennungstests

17.02.2020

Wissenschaftler*innen des Helmholtz Zentrums München haben in einer großen, bayernweit angelegten Bevölkerungsstudie den weltweit ersten Früherkennungstest für Typ-1-Diabetes eingesetzt und die Auswirkungen untersucht. Mit dem Screening auf Insel-Autoantikörper ist es erstmalig möglich, bereits präsymptomatische Stadien von Typ-1-Diabetes zu diagnostizieren.
Mehr lesen
Foto: Gruppenbild der Projektgruppe N2B-patch, die an der Entwicklung einer effizienteren Therapie für MS-Patienten arbeitet; Copyright: HBC

Neue Technologie zur besseren Behandlung bei Multipler Sklerose

14.02.2020

In einem von der EU geförderten Forschungsprojekt entwickelt ein internationales Konsortium eine neue Technologie für eine bessere Behandlung von Multipler Sklerose (MS). Das innovative Projekt "N2B-patch" verfolgt einen völlig neuartigen Ansatz der Anwendungsform, über die der Wirkstoff durch die Nase ins Gehirn (Nose to Brain) gelangt.
Mehr lesen
Foto: Patient mit verschiedenen Sensoren; Copyright: Neurogeriatrie, UKSH

Digitale Technik zur Beurteilung der Krankheitslast

12.02.2020

Viele chronische Erkrankungen bringen Beschwerden mit sich, die nicht anhand objektiver Messwerte beziffert werden können, jedoch für Betroffene ebenso belastend sein können. Zu diesen Begleitsymptomen zählen Schlafstörungen und Fatigue. Für eine zuverlässige und objektive Messungen fehlen praktikable Methoden. Das europäische Forschungsprojekt IDEA-FAST soll diese Lücke schließen.
Mehr lesen
Foto: Ärzte kontrollieren die Aktivität des Schrittmachers auf dem Tablet; Copyright: Klinikum der Universität München

Parkinson-Patient mit System zur tiefen Hirnstimulation versorgt

12.02.2020

In der Neurochirurgischen Klinik des LMU Klinikums München wurde im Januar der erste Parkinson-Patient weltweit mit einem neuen Neurostimulator versorgt, der eine bessere, personalisierte Versorgung von Patienten ermöglicht. Damit könnte eine Behandlung möglich werden, bei der die Stimulation gezielt den Anforderungen an die jeweilige Situation angepasst und optimiert wird.
Mehr lesen
Seite von 7