Programm PRODUCTS & NEWS @REHACARE

12:30 Uhr

Wieder mehr Selbstständigkeit durch moderne Hilfsmitteltechnologie

Karin Hehemann, Kinova Europe GmbH, und Jessica Acker (Markenbotschafterin)

Wie kann Robotertechnologie zu einer verbesserten Lebensqualität und erweiterten Teilhabe beitragen? Unsere Markenbotschafterin Jessica Acker gibt Einblick, wie sie ihr Leben meistert. Anschaulich zeigt sie, wie der KINOVA JACOⓇ Roboterarm ihr bei alltäglichen Dingen, wie Trinken, Essen, Türen öffnen, etc. hilft.

13:00 Uhr

LKW-Führerschein für Menschen mit Behinderung & Reha-Slide

Frank Sodermanns, Frank Sodermanns Automobile GmbH

Frank Sodermanns ist es gelungen, zusammen mit der Fahrschule Schopphoven, Menschen mit Behinderung den LKW-Führerschein (C1 – C1E) bis zu 7,5t zu ermöglichen. Außerdem stellt er die Eigenentwicklung Reha-Slide vor. Mit dem Trainingsgerät wird in Kliniken unter professioneller Anleitung der Transfer vom Rollstuhl auf den Autositz geübt.

13:30 Uhr

One hand tying Quickshoelace make people EQUAL and more FASHION forward

David Knez, inventor, CEO (Quickshoelace)

Our innovation is an elastic lace that can be tied with one hand in one second to the metal parts that you install into the top of the shoe holes and just clip it. We want to make your life easier and if you have troubles with motoric this is a solution.

14:00 Uhr

BALLANCE – Körper und Geist im Gleichklang

Anett Buddrus, Spielend Erleben

Ballance ist ein haptisches Tool für vielfältigen Einsatz. In diesem Workshop werden wir gemeinsam mit Ihnen einige Möglichkeiten live ausprobieren.

Einzeln, zu Zweit oder als Teamspiel -  Es ist ein unglaubliches Gefühl von innerer Ruhe und Konzentration, Ballance und Körperwahrnehmung, welches hierbei erzeugt wird.

14:30 Uhr

Dekubitusprophylaxe und -behandlung durch Mikropositionierung

Sebastian Merkel, Motion Solutions GmbH

Mit dem einzigartigen Sitzsystem COSEAT für E-Rollstühle von Motion Solutions ist es möglich, das natürliche Sitzverhalten zu simulieren. Dadurch wird nicht nur das Dekubitusrisiko gesenkt, sogar Prophylaxe und Therapie sind möglich. Mobilität und Lebensqualität werden erhöht.