Newsletter der REHACARE | Webansicht | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe und neuem Datum

Nachbarschaftshilfe für Menschen mit Diabetes

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nachbarschaftshilfe wird in Corona-Zeiten deutlich größer geschrieben als zuvor. Vor allem Menschen, die zur Risikogruppe gehören, können so auf Unterstützung hoffen. Ob und wie solche Netzwerke – auch ohne Pandemie – funktionieren, wollen nun zwei Forscherinnen herausfinden. Erfahren Sie mehr dazu in unserer News: Hilfe bei Diabetes.

Eine schöne Restwoche wünscht

Nadine Lormis
Redaktion REHACARE.de

Grafik: 06. bis 09. Oktober 2021, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf

Inhalt

News aus dem Bereich Frauen & Kinder
Thema des Monats
News aus dem Bereich Hilfsmittel
So tickt
News aus dem Bereich Forschung & Gesundheit

Frauen & Kinder

Weltbildungsbericht: Kinder mit Behinderungen sind außen vor

Die Corona-Pandemie hat bestehende Probleme in vielen Bereichen noch verstärkt. Das gilt auch für Bildung. Schon vor der Pandemie ging die Hälfte der Kinder mit Behinderungen in Entwicklungsländern nicht zur Schule. Jetzt wurde durch Kontaktsperren und geschlossene Schulen auch der Rest abgehängt. Sie werden vom Lernen ausgeschlossen, weil barrierefreie Lernformate fehlen.
mehr lesen
Nach oben

Türöffner Barrierefreiheit: Inklusion am Arbeitsplatz

Thema des Monats

Foto: Eine Frau und ein Mann unterhalten sich im Büro in Gebärdensprache; Copyright: Andi Weiland | Boehringer Ingelheim, Gesellschaftsbilder.de
Berufliche Teilhabe ist ein Menschenrecht. Um dieses für Menschen mit Behinderung gewährleisten zu können, bedarf es allerdings noch immer der Überwindung zahlreicher Barrieren – sowohl technische als auch jene in den Köpfen. Wie gezielte Informationen und anschauliche Beispiele aus der Berufs-Praxis Unternehmen helfen können, die richtigen Schritte zu gehen? REHACARE.de hat nachgefragt.
Hier geht es zum Artikel im Thema des Monats
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Hilfsmittel

Sprachassistent für Gedächtnistraining bei Demenz

Vom virtuellen Briefträger bis hin zur Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung: Im Rahmen der Eventreihe build.well.being beleuchtete die FH St. Pölten gemeinsam mit Expert*innen innovative Einsatzmöglichkeiten für Amazon Alexa im Gesundheits- und Sozialbereich.
mehr lesen
Nach oben

So tickt Sigrun Passelat

So tickt

Foto: Sigrun Passelat lächelt in die Kamera; Copyright: Matthias Sandau (www.matthiassandau.com)
Menschen mit Behinderung sind nicht so leistungsfähig wie Menschen ohne Behinderung? Dieses Vorurteil möchte Sigrun Passelat ein für alle Mal beseitigen. Inwiefern sie selbst als Vorbild fungiert und wie sie sonst so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Ein Datenschatz für die Ganganalyse

Die Fachhochschule St. Pölten und die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) machen einen der größten Datensätze weltweit zur automatisierten Ganganalyse öffentlich. Forscher*innen können die Daten nutzen, um automatisierte Ganganalysen mithilfe von Methoden wie dem Maschinellen Lernen zu verbessern. Der Datensatz und die Beschreibung dazu sind vor Kurzem in Scientific Data erschienen.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Hilfe bei Diabetes

Diabetes ist weltweit eine der am weitesten verbreiteten Krankheiten, der Typ-2-Diabetes ist dabei die häufigste auftretende Form. Betroffene benötigen oft eine alltagsnahe Unterstützung, die auch durch Nachbarschaftshilfe erfolgen kann. Das Forschungsprojekt "Diabetes2sozial" der TH Nürnberg liefert neue Erkenntnisse zum Ausmaß sozialer Hilfen im Zusammenhang mit Diabetes mellitus Typ 2.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Neues Virus, zusätzliche Last: Pflegende Angehörige in der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie belastet auch die häusliche Pflege. Rund ein Drittel der pflegenden Angehörigen erlebt eine Verschlechterung der Pflegesituation. 24 Prozent sind besorgt, die Pflege in Corona-Zeiten nicht mehr zu schaffen. Besonders schwierig ist die Situation für Angehörige von Menschen mit Demenz. Auch die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird noch herausfordernder.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.

Hier den Newsletter abonnieren
Hier geht es zum Newsletter-Archiv
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.