Newsletter der REHACARE | Webansicht | English | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe

Rehabilitation: spielerisch und digital

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Orange auspressen oder Gewichte heben – wenn Rehabilitations-Übungen möglichst spielerisch gestaltet werden, sorgt das in der Regel für mehr Motivation und entsprechende Trainingserfolge. Welche weiteren Vorteile Gamification und Digitalisierung für die Reha bieten? Wir haben bei der Firma Neofect nachgefragt.

Eine schöne Restwoche wünscht

Nadine Lormis
Redaktion REHACARE.de

Grafik: 23. bis 26. September 2020, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf

Inhalt

Nachgefragt bei Neofect
News aus dem Bereich Politik & Recht
So tickt
News aus dem Bereich Freizeit & Kultur
Thema des Monats
News aus dem Bereich Forschung & Gesundheit

Neofect: "Dank Digitalisierung konnten wir die Rehabilitation spielerisch gestalten"

Nachgefragt

Foto: Mann nutzt den Smart Glove von Neofect für spielerische digitale Übungen zu Hause; Copyright: Neofect
Leicht, individuell und motivierend: Die tragbaren Therapiegeräte von Neofect sollen eine moderne Hand-, Arm- und Schulterrehabilitation für Reha-Einrichtungen und die häusliche Pflege in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Wir haben bei Scott Kim, CEO und Mitbegründer von Neofect, nachgefragt, inwiefern Gamification und Digitalisierung Vorteile für den Rehabilitationssektor bringen.
Hier geht es zum aktuellen Nachgefragt-Interview
Hier geht es zu allen Nachgefragt-Interviews
Nach oben

So tickt Marion Bender

So tickt

Foto: Marion Bender auf einer Bühne, im Hintergrund gibt das Publkum Standing Ovations; Copyright: Dominik Pfau
Aufstehen beginnt im Kopf – das hat Marion Bender in der Vergangenheit bereits gelernt. Und deswegen möchte die Keynote-Speakerin andere Menschen motivieren, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, das genau ihren Vorstellungen entspricht. Wie sie sonst noch so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Barrierefrei reisen: Hotels für alle

Thema des Monats

Foto: Mann im Rollstuhl ist zusammen mit seiner Frau in einem barrierefreien Hotelzimmer; Copyright: Heidehotel Bad Bevensen@FDS Hotel gGmbH
Wenn Menschen mit Behinderung eine Reise planen, spielt eine barrierefreie Unterkunft dabei in der Regel eine besonders wichtige Rolle. Denn sowohl das Hotelzimmer als auch die Umgebung sollten alle üblichen Annehmlichkeiten bieten, aber dennoch auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet sein. REHACARE.de stellt drei Hotels vor, die vor allem für Menschen mit Mobilitäts-Einschränkungen den gewünschten Urlaubskomfort sicherstellen wollen.
Hier geht es zum Artikel im Thema des Monats
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.

Hier den Newsletter abonnieren
Hier geht es zum Newsletter-Archiv
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.