Newsletter der REHACARE | Webansicht | English | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe

SmAccLab: Smarte Hilfsmittel entwickeln

Sehr geehrte Damen und Herren,

was brauchen und wünschen sich Menschen mit Behinderung, wenn es um Hilfsmittel geht? Diese Frage stellt sich das Team im Smart Accessibility Laboratory nicht nur selbst, sondern auch genau denen, die Experten in eigener Sache sind. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse nutzt das Team um Prof. Carsten Zahout-Heil dann für die Entwicklung von smarten Hilfsmitteln, die am Ende möglichst für alle nutzbar sein sollen. Wie diese aussehen könnten? REHACARE.de hat nachgefragt.

Eine sonnige Restwoche wünscht

Nadine Lormis
Redaktion REHACARE.de

Grafik: 18. bis 21. September 2019, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf

Inhalt

Nachgefragt
News aus dem Bereich Freizeit & Kultur
So tickt
News aus dem Bereich Forschung & Gesundheit

SmAccLab: Smarte Hilfsmittel für alle entwickeln

Nachgefragt

Foto: Prototyp des Sensors für Blindenstöcke; Copyright: Zahout-Heil
Zugänglich und realitätsnah – so sollte das ideale Hilfsmittel für Prof. Dr. Carsten Zahout-Heil sein. Im Smart Accessibility Laboratory (SmAccLab) tüfteln Studierende an technischen Lösungen, die diese Ansprüche erfüllen und zu mehr Teilhabe für Menschen mit verschiedenen Behinderungen beitragen. REHACARE.de hat nachgefragt, welche Hilfsmittel bereits entstanden sind und wie Produktentwicklung und Inklusion zusammenspielen.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Nachgefragt-Interviews
Nach oben

Freizeit & Kultur

Welt-MS-Tag: Künstlerin macht unsichtbare Symptome sichtbar

Am 30. Mai 2019 ruft der Welt-MS-Tag zum elften Mal zu Solidarität mit den weltweit 2,5 Millionen Menschen auf, die an Multiple Sklerose erkrankt sind. Das Motto: "Keiner sieht’s. Eine(r) spürt’s: Multiple Sklerose – Vieles ist unsichtbar." Ziel ist, auf die Hindernisse im Leben mit der für Außenstehende oft unsichtbaren Erkrankung hinzuweisen.
mehr lesen
Nach oben

Freizeit & Kultur

"SEIN – die Show der Begegnung" geht auf Tour

Der LVR-Bühnenact "SEIN – Die Show der Begegnung" geht auf Tournee durchs Rheinland – die elf Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderung stehen seit dem 25. Mai mit Stars wie Bosse, Wincent Weiß, Mike Singer, Kasalla und vielen anderen auf den Festival-Bühnen des Rheinlands.
mehr lesen
Nach oben

Freizeit & Kultur

30.000 besuchten 20. Tag der Begegnung des LVR

30.000 Gäste haben am vergangenen Samstag den 20. "Tag der Begegnung" im Kölner Rheinpark und Tanzbrunnen gefeiert – für ein gutes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Die Besucherinnen und Besucher erlebten ein Musik-Festival auf drei Bühnen, eine Ausstellung im Rheinpark sowie über 160 inklusive Mitmachaktionen.
mehr lesen
Nach oben

So tickt Ninia Binias!

So tickt

Foto: Ninia Binias; Copyright: Simona Bednarek
Sie liebt Mode, Nilpferde und den kreativen Umgang mit Worten. Als Slam Poetin, Autorin und Moderatorin ist Ninia Binias – Künstlername Ninia LaGrande – ein gefragter Gast auf vielen Veranstaltungen. Was ihr besonders am Herzen liegt und welches System sie gerne komplett revolutionieren würde, erzählt sie auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Chronische Erkrankungen: Abweichungen vom Therapieplan vermeiden

In einer vom BMBF geförderten Nachwuchsgruppe erforscht der Geriater und Neurologe PD Dr. Tino Prell am Universitätsklinikum Jena, in welchem Maß ältere neurologische Patienten in der Klinik und nach der Entlassung die vereinbarten Therapieempfehlungen einhalten und wodurch sich die Therapietreue verbessern lässt.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Gesundheit

Chronischer Schlaganfall: Digitale Therapie mit "Suchtfaktor"

Jedes Jahr erleiden in Deutschland rund 270.000 Personen einen Schlaganfall. In der neurologischen Therapie halten "Health Games" immer mehr Einzug – digitale Spiele, die Spaß machen und gleichzeitig dafür sorgen, dass der Patient seine Defizite trainiert. Ein Team am Hertie-Institut für klinische Hirnforschung und dem Universitätsklinikum Tübingen startet nun das Forschungsprojekt "Rehality".
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.

Hier den Newsletter abonnieren
Hier geht es zum Newsletter-Archiv
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.