Foto: Luftreiniger Calistair, im Hintergrund eine Frau mit Armprothese und ein Mann im Gespräch, beide tragen einen Mund-Nasen-Schutz; Copyright: Ottobock SE & Co. KGaA

Corona: Luftreiniger schützen Orthopädietechniker*innen und Patient*innen im laufenden Betrieb

18.11.2020

Insbesondere die aktuellen Umstände während der Coronavirus-Krise stellen Orthopädietechniker*innen vor eine essenzielle Frage: Wie schütze ich mich und meine Patient*innen vor einer Ansteckung? Die Antwort darauf gibt das niedersächsische Medizintechnikunternehmen Ottobock mit einem umfassenden Hygieneportfolio für Orthopädiebetriebe.
Mehr lesen
Foto: Titelbild des Podcasts, auf die Portraits zweier Männer zu sehen sind; Copyright: Jacob Müller

Podcast zur Wahrnehmung von Menschen mit Prothesen

09.11.2020

In der zweiten Folge des Podcast-Specials zum SFB Hybrid Societies geht es um die stereotype Wahrnehmung von Menschen mit Prothesen und warum wir "Bodyshaming" in Bezug auf Behinderungen aus dem Wortschatz streichen sollten.
Mehr lesen
Foto-Collage: Männliches Model im Rollstuhl und weibliches Model mit Beinprothese in Kleidung von MOB Industries, sowie Nahaufnahme eines Hemdärmels; Copyright: Jakob Gsöllpointner/MOB Industries

Mode von MOB Industries: "Inklusion heißt für uns, möglichst vielen Körpern gerecht zu werden"

16.07.2020

Mode ohne Barrieren – dieses Motto hat sich das junge Wiener Unternehmen MOB Industries auf die Fahnen geschrieben. Inwiefern die Corona-Pandemie die neue Kollektion beeinflusst hat und wie Funktionalität und Ästhetik zusammenpassen? REHACARE.de hat bei Gründerin Josefine Thom nachgefragt.
Mehr lesen
Foto: Drei Techniker arbeiten an unterschiedlichen Hilfsmitteln in der Werkstatt von Ottobock während Rio 2016; Copyright: Ottobock

Corona-Krise trifft Paralympics: Ottobock beweist Flexibilität und Kreativität

04.05.2020

Dieser Tage heißt es, besonders flexibel und kreativ zu bleiben. Etwas, was der Offizielle Technische Supporter der Paralympics bereits während der Spiele in seiner Werkstatt vor Ort unter Beweis gestellt hat, hilft Ottobock auch in dieser seltsamen Zeit während der Corona-Krise.
Mehr lesen
Foto: Dagmar Marth in einer Beratungssituation mit einem Patienten und weiterem medizinischen Personal; Copyright: Scheurlen, ukb

Peers im Krankenhaus: Empowerment für Menschen nach Amputation

03.02.2020

Ob Motivation für den meist langwierigen Weg der Prothesenanpassung oder Tipps für den Alltag – nach einer Amputation stehen viele Fragen und Herausforderungen im Raum. Das Projekt "Peers im Krankenhaus" (PiK) wurde ins Leben gerufen, um Menschen nach einer Amputation zur Seite zu stehen und ihnen in Gesprächen Mut zu machen und eine Perspektive zu geben.
Mehr lesen