Corona-Pandemie: Unternehmen reagieren auf veränderte Nachfrage

01.09.2020

Foto: Nahaufnahme einer männlichen Hand, die mit einem Ottobock-Türöffner aus dem 3D-Drucker eine Tür öffnet; Copyright: Ottobock SE & Co. KGaA

Verstärkte Hygieneauflagen und Schutzmaßnahmen haben während der Corona-Pandemie maßgeblichen Einfluss auf die erweiterten Produktportfolios einiger REHACARE-Aussteller.

Foto: Eine Schaufensterpuppe trägt ein Kunststoff-Visier von Ottobock; Copyright: Ottobock SE & Co. KGaA

Sollte sich die Situation wieder verschärfen, kann Ottobock jederzeit die Produktion von beispielsweise Kunststoff-Visieren wieder aufnehmen.

Ottobock: 3D-Druck für bessere Hygiene

Foto: Neben der Verpackung von FFP2-Atemschutzmasken liegen 5 FFP2-Masken; Copyright: Ossenberg GmbH

FFP2-Masken sind nur ein Produkt von vielen, um das die Ossenberg GmbH ihr Portfolio erweitert hat.

Ossenberg GmbH: Atemschutz statt Gehhilfe

Scooterpac: Hilfe für die Kliniken vor Ort

Flexibel in die Zukunft

Foto: Sonja Koller; Copyright: beta-web

Lesen Sie außerdem in unserem Thema des Monats: