Foto: Das Projektteam bestehend aus einem Mann und drei Frauen von unten auf einer Treppe stehend fotografiert; Copyright: HS Gesundheit/Iosune Salinas

Neue Wege in der Rehabilitation

22/11/2021

Ziel des Projektes DIRENE ist, die digitalen Kompetenzen von Lehrenden, Studierenden und Therapeut*innen im Bereich der Pflege und in der Rehabilitation weiterzuentwickeln, um patientenzentriert neue Wege in der Gesundheitsversorgung für die künftigen Herausforderungen zu bereiten.
Mehr lesen
Foto: eine Frau mit dunklen Haaren und lila Oberteil blickt aus einem Fenster – Heike Schlemmer; Copyright: Kai Myller

So tickt Heike Schlemmer

21/04/2021

Eigentlich ist Heike Schlemmer schüchtern. Doch als ein Krankenhaus-Aufenthalt ihr den Boden unter den Füßen wegzog, beschloss sie, bei Instagram offen über ihr Leben mit Spina Bifida zu sprechen und sich für mehr Respekt vor Menschen mit Behinderung einzusetzen. Warum sie ins Krankenhaus kam, für welchen Fußball-Verein ihr Herz schlägt und wie sie sonst so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
Mehr lesen
Foto: der Unterkörper einer Frau, sie trägt eine grüne Hose und hebt ihr T-Shirt ein wenig, sodass man einen Stoma-Beutel sieht; Copyright: PantherMedia / matusskaaaaa

Optimales Darm-Management mit Stoma oder TAI

02/03/2021

Wenn der Darm nicht auf natürliche Weise funktioniert, gibt es verschiedene Lösungen: Ein Stoma kann in Folge einer Erkrankung oder zur Symptom-Linderung angelegt werden und den Alltag erheblich erleichtern. Aber auch die transanale Irrigation (TAI) kann bei Funktionsstörungen des Darms helfen. Hilfsmittel-Hersteller und Homecare-Expert*innen finden für jede Situation eine passende Lösung.
Mehr lesen
Foto: Dagmar Marth

"Beim Peer Counseling bestimmen die Bedürfnisse des Patienten den Gesprächsverlauf"

28/04/2015

Die UN-Behindertenrechtskonvention fordert in Artikel 26 Unterstützung für Menschen mit Behinderung in Form von sogenannten Peers, die ebenfalls in ihrer Situation sind. Das Prinzip des Peer Counselings wird daher immer mehr umgesetzt. Auch die Dipl. Pädagogin Dagmar Marth berät seit neun Jahren sowohl ehrenamtlich als auch professionell Menschen mit Amputationen.
Mehr lesen