Foto: Abschnitt des inklusive Wohnquartiers zur Abendstunde. Einige Fenster sind in dem vorderen fünfstöckigen Gebäude und dem hinteren Vierstöckigen beleuchtet; Copyright: LVR

LVR

Bau des inklusiven Wohnquartiers in Bonn-Castell: Eine Initiative des Landschaftsverbandes Rheinland

19.12.2022

Die LVR-Direktorin Ulrike Lubek besuchte Anfang Dezember das inklusive Wohnquartier in Bonn-Castell und informierte sich über den Baufortschritt. Die Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts ist bis Ende 2023 geplant.
Mehr lesen
Bild: Ausschnitt von Händen, die einen Laptop, der mit Hilfstechnologien für blinde und sehbehinderte Menschen ausgestattet ist, bedienen; Copyright: Michel Arriens | www.michelarriens.de

Michel Arriens | www.michelarriens.de

Blindengeld jetzt einfach online beantragen

12.12.2022

Blinde Menschen und Menschen mit hochgradiger Sehbehinderung haben die Möglichkeit Anträge auf finanziellen Nachteilsausgleich online und barrierefrei beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) zu beantragen. Ein weiterer Service für Online-Anträge, beispielsweise im Bereich Gehörlosenhilfe, soll in Kürze folgen.
Mehr lesen
Foto: Kind (links) und Mann (rechts), beide mit einer Beinprothese, treiben gemeinsam Sport; Copyright: Mika Volkmann

Mika Volkmann

Deutscher Behindertensportverband fordert mehr Teilhabe und Inklusion im Sport für Menschen mit Behinderung

05.12.2022

Lediglich in sieben Prozent der über 87.000 Sportvereine in Deutschland gibt es Angebote für Menschen mit Behinderungen. Dies ist einer der Gründe, warum der Deutsche Behindertensportverband den Zugang für Menschen mit Behinderungen in den aktiven Sport vorantreiben möchte und mehr Inklusion in diesem Bereich fordert.
Mehr lesen
Foto: Volle Bühne am Tag der Begegnung, vor der viele Besucher*innen stehen und mitfeiern; Copyright: Nola Bunke / LVR

Nola Bunke / LVR

Tag der Begegnung 2023: Inklusion feiern an neuem Ort

28.11.2022

Am 17. Juni 2023 findet der Tag der Begegnungen in Köln-Deutz am Kennedy-Ufer statt. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) freut sich darauf, Europas größtes inklusives Fest für Menschen mit und ohne Behinderungen auszurichten. Dank eines Bühnenprogramms, zahlreichen Aktionsflächen und Mitmachangeboten handelt es sich um ein kostenfreies ganztägiges Ausflugsziel für Jung und Alt.
Mehr lesen
Foto: Thomas Müller, Beate Höß-Zenker und Janine Aigner stehen vor und neben einem großen Plakat zum Welt-Zerebralparese-Tag 2021; Copyright: Stiftung Pfennigparade

Stiftung Pfennigparade

Welt-Zerebralparese-Tag – für Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe

06.10.2021

Ich bin hier, wir sind hier, und die Welt soll es wissen – mit dieser Botschaft soll der Welt-Zerebralparese-Tag am 6. Oktober in Deutschland nicht nur mehr Aufmerksamkeit auf die Erkrankung lenken. Er soll außerdem dafür sensibilisieren, dass es bei der Teilhabe von Menschen mit Zerebralparese an vielen gesellschaftlichen Bereichen noch viel Aufholbedarf gibt.
Mehr lesen
Foto: Eine Rollstuhlfahrerin fährt auf Kopfsteinpflaster auf eine größere Menschenmenge auf einem Markt zu; Copyright: Lukas Kapfer | www.th-10.de

Lukas Kapfer | www.th-10.de

Teilhabe: Auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft

31.05.2021

Egal, ob im kulturellen, politischen, wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Bereich – Menschen mit Behinderung haben ein Recht auf Teilhabe. Doch wie sieht es mit der gesamtgesellschaftlichen Umsetzung aus? Inwiefern Inklusion und Teilhabe bereits gelebt werden und welche Rolle Unternehmen auf dem Weg zu mehr Vielfalt spielen? REHACARE.de gibt einen Einblick.
Mehr lesen
Foto: Eine Frau im Strandrollstuhl in der Karibik; Copyright: Timo Hermann | Gesellschaftsbilder.de

Timo Hermann | Gesellschaftsbilder.de

Tourism for All: "Beim Reisen geht es nicht nur um bloßen barrierefreien Zugang"

19.07.2018

Tourismus ist für jedermann. Ziel der britischen Organisation Tourism for All ist es, Reisen barrierefrei zu machen. Ob Reisende, Politiker oder Unternehmen, Tourism for All möchte auf allen Ebenen Veränderungen schaffen. REHACARE.de hat nachgefragt, was der europäische Tourismusmarkt zu bieten hat und wie sich die Einstellung der Branche gegenüber Menschen mit Behinderungen verändert hat und.
Mehr lesen
Foto: Patrick Dohmen im LernLaden mit einer jungen Frau; Copyright: WDR/EUKOBA

WDR/EUKOBA

Barrierefreiheit: "Wir brauchen einen Bewusstseinswandel im Handel"

22.12.2016

Einkaufen mit einer Behinderung ist gar nicht so einfach: Denn fast jedes Geschäft ist nicht barrierefrei. Doch was genau bedeutet Barrierefreiheit im Einzelhandel eigentlich? REHACARE.de sprach mit Patrick Dohmen vom Verein EUKOBA e.V. über die Idee des LernLadens und über das Sensibilisierung-Projekt für Einzelhändler, Mitarbeiter und Auszubildende.
Mehr lesen
Foto: Besprechung im PIKSL-Labor

PIKSL

"Bei PIKSL geht es um den Abbau von digitalen Barrieren"

26.01.2016

Der digitale Wandel stellt nicht nur Menschen mit Behinderung vor ein Problem, auch Unternehmen stehen digitalen Barrieren gegenüber, die es zu überwinden gilt. Im PIKSL-Labor wird digitale Inklusion gelebt: Gemeinsam arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung am Abbau digitaler Hürden. Im Interview mit REHACARE.de erläutert Projektleiter Tobias Marczinzik das PIKSL-Konzept.
Mehr lesen
Foto: Dorothea Pitschnau-Michel

DMSG, Bundesverband e.V.

"Welt-MS-Tag macht auf die Notwendigkeit der Inklusion aufmerksam"

26.05.2015

Seit 2009 stellt der Welt-MS-Tag Multiple Sklerose und die Menschen, die mit dieser Erkrankung des Zentralen Nervensystems leben, rund um den Globus in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. REHACARE.de sprach mit Dorothea Pitschnau-Michel, Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), über diesen besonderen Tag, der immer auf den letzten Mittwoch im Mai fällt.
Mehr lesen