REHACARE Newsletter

Social Media

Übersicht: Top-Themen der REHACARE 2019

Seite von 2
Foto: Der De BeleefTV auf dem ein schlafendes Katzenbaby zu sehen ist; Copyright: beta-web

De BeleefTV: Wie ein interaktiver Tisch bei Demenz wieder Freude schenkt

17/12/2019

In Deutschland leben etwa zwei Millionen Menschen mit Demenz. Wie wir mit diesen Menschen, stellt viele Pflegende vor eine große Herausforderung. In den Niederlanden verfolgten Entwickler zusammen mit einem Pflegeheim einen interaktiven Ansatz: Entstanden ist der De BeleefTV, ein Tisch-Monitor, der dementiell erkrankten Menschen helfen soll, wieder mit ihrer Umwelt in Kontakt zu treten.
Mehr lesen
Foto: Der MOTOmed loop, der mit dem Rollstuhl unterfahrbar ist; Copyright: beta-web

MOTOmed: Motorisierte Bewegungstherapie so individuell wie die Bedürfnisse der Nutzer

13/12/2019

Bewegung ist gerade für die Rehabilitation wichtig. Und auch bei chronischen Erkrankungen wie Multipler Sklerose (MS) kann Bewegung positive Effekte erzielen und Krankheitssymptome lindern. Die Firma RECK-Technik GmbH & Co. KG hat es sich zur Aufgabe gemacht, gerade Menschen mit Bewegungseinschränkungen zu helfen, ihre Aktivität zu verbessern.
Mehr lesen
Foto: Ein Mann mit VR-Brille, der eine Tätigkeit ausführt. Im Hintergrund ist auf dem Monitor zu sehen, was er macht.; Copyright: beta-web

Berufsbild der Zukunft: der "Professional für Barrierefreiheit"

14/11/2019

(Digitale) Barrierefreiheit ist schon lange kein Nischenmarkt mehr und die Nachfrage nach Fachkräften steigt stetig. Bereits in vielen Ländern wird diese Entwicklung begleitet durch die International Association of Accessibility Professionals (IAAP). Nun befindet sich eine deutschsprachige Niederlassung – das IAAP DACH Chapter – in Gründung.
Mehr lesen
Foto: Der Merlin am Stand von Wolturnus auf der REHACARE 2019; Copyright: beta-web

Rollstühle von Wolturnus: individuell, sportlich und preisgekrönt designt

30/10/2019

Built for Freedom ist das Motto bei Wolturnus. Der dänische Rollstuhl- und Handbike-Spezialist legt viel Wert auf Ergonomie und Stabilität. Für die Nutzer*innen ist ihr Hilfsmittel schließlich eine Körpererweiterung und bedeutet für sie Teilhabe am Leben. Auf der REHACARE konnten sich die Besucher*innen selbst ein Bild von den Produkten des Ausstellers machen.
Mehr lesen
Seite von 2