REHACARE Newsletter

Social Media

Übersicht: Top-Themen der REHACARE 2019

Seite von 3
Foto: David Hofer demonstriert die IntegraMouse auf der REHACARE 2019; Copyright: beta-web

IntegraMouse: Mundsteuerung ermöglicht digitale Teilhabe

27.03.2020

Ob auf der Arbeit oder in der Freizeit – ein Leben ohne Computer ist für die meisten von uns schlicht undenkbar. Doch was passiert, wenn aufgrund einer Behinderung die Bedienung von Tastatur und Maus mit den Händen nicht oder nicht mehr möglich ist? Die LIFEtool Solutions GmbH aus Österreich hat eine Lösung entwickelt – die IntegraMouse. Wir trafen Geschäftsführer David Hofer.
Mehr lesen
Foto: Ein stilisierter menschlicher Kopf mit der OrCam MyEye am Brillengestell; Copyright: beta-web

OrCam MyEye: Mehr Unabhängigkeit und Teilhabe durch Künstliche Intelligenz

13.03.2020

Texte vorlesen, Produkte im Supermarkt identifizieren und sogar Gesichter erkennen – das Hilfsmittel MyEye von OrCam kann genau das und unterstützt somit sehbehinderte und blinde Menschen im Alltag. Wie genau das intelligente Wearable das macht und dabei noch diskret aussieht, hat uns die Area Sales Managerin Jennifer Kietzke auf der REHACARE 2019 vorgeführt.
Mehr lesen
Foto: Mareike Decker und Andrea Kurtenacker von REHADAT; Copyright: beta-web

Informationsportal REHADAT: Alles rund ums Thema berufliche Teilhabe

06.03.2020

Alles, was man an Informationen zum Thema berufliche Teilhabe braucht, egal ob Hilfsmittel, Unterstützungsmöglichkeiten oder Adressen, findet man auf REHADAT. Kostenlos, barrierefrei und immer auf dem neuesten Stand. An ihrem Stand auf der Messe hat REHACARE.de über die Vorteile des zentralen und neutralen Informationsportals gesprochen.
Mehr lesen
Foto: Gründer und CEO Shiqian Wang (links) mit einem Träger der Reboocon-Prothese am Stand auf der REHACARE; Copyright: beta-web

Reboocon Bionics: Leichte Prothesen zur aktiven Unterstützung

21.02.2020

Die Firma Reboocon Bionics hat es sich zum Ziel gesetzt, leichtere und leistungsstärkere Prothesen zu entwickeln. Auf der REHACARE 2019 gab uns das in den Niederlanden ansässige Unternehmen einen ersten Einblick in seine Zukunftspläne, da sein Produktportfolio bisher nur auf dem chinesischen Markt erhältlich ist. Eine Markteinführung in Europa ist aber noch in diesem Jahr geplant.
Mehr lesen
Seite von 3