REHACARE Newsletter

Social Media

Social Media

Foto: Aufeinanderliegende Hände, die von einem Diagramm überblendet werden, welches die steigende Tendenz für die Parkinson Erkrankung zeigt; Copyright: Fraunhofer SCAI

Parkinson: KI und digitale Technik verbessern Diagnose und Behandlung

07/06/2021

Die Behandlung von an Parkinson erkrankten Menschen lässt sich durch die Nutzung digitaler Techniken wesentlich verbessern. Im Projekt DIGIPD geht es darum zu erforschen, wie Künstliche Intelligenz zu einer präzisen und individuellen Behandlung beitragen kann, etwa durch die Auswertung von Sensordaten oder durch die automatische Erkennung von Änderungen der Sprache, Mimik oder Motorik.
Mehr lesen
Foto: im verschwommenen Hintergrund ist ein Wohnzimmer mit Fernseher erkennbar, im Vordergrund steht ein grünes Cluster mit der Aufschrift

Ambient Assisted Living: Smarte Technik für selbstbestimmtes Wohnen

14/01/2021

Per Sprache die Haustür öffnen oder eine 3D-Kamera unter der Decke haben, die Stürze präzise erkennt und Hilfe holt? Den Möglichkeiten des Ambient Assisted Living (AAL) sind keine Grenzen gesetzt. Wir zeigen Ihnen, welche smarten technischen Systeme sich inzwischen hinter diesem Begriff verbergen und wie diese zu mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung beitragen können.
Mehr lesen
Foto: eine Frau sitzt an einem Tisch, sie ist nur verschwommen zu sehen. Im Vordergrund steht eine kleine Sprachbox zur Umfeldsteuerung auf dem Tisch ; Copyright: PantherMedia/AndreyPopov

Smartes Wohnen: mehr Selbstständigkeit durch Sprachsteuerung

14/01/2021

Unsere Wohn-Umgebung wird immer moderner und vernetzter. Und während manch einer der Technik skeptisch gegenübersteht, ergeben sich für manche Zielgruppen ganz neue Möglichkeiten. Denn Steuerungsgeräte, die mit den Geräten im Haus vernetzt sind, bieten Menschen mit Behinderung oder älteren Leuten die Möglichkeit, länger selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu leben.
Mehr lesen
Foto: ein Mann mit weißem Haar und blauem Hemd stützt sich an einem Tisch ab und lächelt in die Kamera, unter der Zimmerdecke ist der Patronusense montiert; Copyright: Inferics GmbH

Mehr Selbstbestimmung dank smarter Technologien

14/01/2021

Ein selbstbestimmtes Leben ist für alle erstrebenswert, aber nicht immer ohne Weiteres umsetzbar – zum Beispiel im Alter oder wenn man mit einer Behinderung lebt. Doch es gibt Systeme, die helfen, die Unabhängigkeit in im eigenen Zuhause zu bewahren. Dabei kommt es nicht immer auf die Größe an: Auch kleinere smarte Helfer können Nutzer*innen im Alltag durch ihre Anwesenheit mehr Sicherheit geben.
Mehr lesen