Vita Assistenzhunde e. V. Verein für Assistenzhunde

Im Eichwäldchen 1, 60488 Frankfurt / Main
Deutschland

Telefon +49 2687 9289-133
Fax +49 2687 9289-134
info@vita-assistenzhunde.de

Standort

Hallenplan

REHACARE 2016 Hallenplan (Halle 4): Stand E40

Geländeplan

REHACARE 2016 Geländeplan: Halle 4

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 11  Training, Physiotherapie und Ergotherapie
  • 11.22  Tier-gestützte Therapien

Tier-gestützte Therapien

  • 12  Verbände, Organisationen, Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen
  • 12.12  Sonstige Organisationen, Institutionen

Sonstige Organisationen, Institutionen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Tier-gestützte Therapien

Der Assistenzhund

Der Hund ist seit Jahrtausenden ein treuer Begleiter des Menschen. Hunde unterscheiden sich nicht nur durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Rassen, sondern auch in den Aufgaben, die sie erfüllen. Der sogenannte Gebrauchshund findet seinen Einsatz zum Beispiel bei Katastrophen, im Polizeidienst, oder bei Such- und Rettungsarbeiten nach Lawinenunglücken. Zudem gibt es die Gruppe der Haushunde bzw. Familienhunde und seit jüngster Zeit speziell ausgebildete Hunde, die Menschen in unterschiedlichster Art und Weise helfen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Tier-gestützte Therapien

Der Therapiehund

Ein Assistenzhund ist gleichzeitig auch ein Therapiehund. Der Unterschied liegt darin, dass der Assistenzhund im Gegensatz zum Therapiehund noch ganz bestimmte Aufgaben für seinen Menschen übernimmt.

Der Therapiehund kann sehr erfolgreich zu therapeutischen Zwecken eingesetzt werden. Beispielsweise kann er Menschen helfen, die durch negative Erfahrungen nahezu jeden menschlichen Kontakt vermeiden. Durch seine reine Anwesenheit übernimmt der Hund die Funktion des Eisbrechers. Der Mensch gewinnt über den Hund langsam wieder Vertrauen zu seiner Umwelt. Die zwischenmenschliche Kommunikation läuft zunächst über den Hund und sehr behutsam öffnet sich der Mensch schließlich auch wieder anderen Menschen. In den angelsächsischen Ländern hat diese Form der Therapie insbesondere bei Kindern und älteren Menschen bereits eine lange Tradition.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Organisationen, Institutionen

Teamqualifikationstest

In dem VITA-Teamqualifikationstest (TQ-Test) werden die VITA-Teams (Mensch/Hund-Team), die schon mindestens drei Monate zusammenleben, geprüft, ob sie die Standards von VITA und damit die europäischen Standards eines qualifizierten Teams erfüllen.

Die Teamqualifikation besteht aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil sowie einem Abschlussgespräch mit dem Besitzer und den Richtern. Insgesamt findet die Prüfung an drei aufeinander folgenden Tagen statt.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

VITA Assistenzhunde (VITA) ist ein gemeinnütziger Verein, der Menschen mit körperlicher Behinderung einen Assistenzhund zur Seite stellt und ihnen so zu mehr Unabhängigkeit und Lebensqualität verhilft. Dabei ist VITA Vollmitglied des internationalen Verbandes Assistance Dogs Europe (ADEu) und erfüllt international gesetzte Standards. VITA wurde im März 2000 durch Diplom Sozialpädagogin Tatjana Kreidler in Frankfurt am Main ins Leben gerufen. Die Zielgruppen sind Kinder und Erwachsene mit körperlicher Behinderung. VITA ist der erste und einzige Verein in Deutschland, der Kinderteams nach ADEu Richtlinien ausbildet.

Welche Idee steckt hinter VITA?
Nach dem Studium und ihrer Diplomarbeit mit dem Thema‚ „Hunde als Helfer und Heiler des Menschen" ging Tatiana Kreidler für mehrere Monate nach England. Dort absolvierte sie bei den großen Charity Organisationen ‚Dogs for the Disabled’ und ‚Guide Dogs for the Blind’ eine umfassende Ausbildung zur Assistenzhundetrainerin. Sie war von dem System, den Möglichkeiten und den Ausbildungsmethoden überzeugt. Noch in dieser Zeit beschloss sie, in Deutschland einen ähnlichen Verein zu gründen, der Menschen mit Behinderung einen Assistenzhund zur Seite stellt, und ihnen so zu mehr Unabhängigkeit und sozialer Integration verhilft.

In ihrem Studium hatte sie sich intensiv mit den kindlichen Entwicklungsphasen beschäftigt, deshalb bezog sie – abweichend vom englischen Modell - auch körperlich behinderte Kinder und Jugendliche in ihr Projekt ein. Das hatte bislang noch niemand gewagt. In England sprach man von mangelnder Reife und traute es Hunden und Kindern schlicht nicht zu, Verantwortung füreinander zu übernehmen. Heute weiß man es besser. Bis Ende 2011 hat VITA 14 Kinderteams ausgebildet – der Erfolg hat auch andere Organisationen überzeugt. In Deutschland ist VITA aber noch immer der einzige nach internationalen Qualitätsstandards arbeitende Verein, der auch Kindern einen Servicehund anvertraut.

Basierend auf ihrer Grundidee hat Tatjana Kreidler eine spezielle Methode entwickelt, um Mensch und Hund füreinander zu sensibilisieren und zu wirklichen Partnern zu machen. Nicht nur bei Erwachsenen - gerade bei Kindern bewirken die Hunde oft kleine Wunder, psychisch, physisch, sozial und kognitiv. Die Golder-Retriever-Hündin Fay ist der erste Hund, den VITA ausgebildet hat. Ihr Partner Thomas Riehl spricht gerne davon, dass er durch Fay sein Leben neu begonnen hat.

Welche Ziele hat sich VITA gesetzt?
Unser wichtigstes Ziel ist es, noch möglichst viele harmonische Teams auszubilden, die sich durch eine positive wechselseitige Beziehung auszeichnen. Menschen, deren Leben durch ihren vierbeinigen Partner eine neue Qualität erfährt, die freundlich und liebevoll mit ihrem Hund kommunizieren, und Hunde, die ausdauernd, zuverlässig und voller Freude für ihren Menschen „arbeiten“.

Wie finanziert sich VITA
VITA erhält für seine Arbeit keine öffentlichen Fördermittel, auch die Krankenkassen übernehmen keine Kosten. Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden, Fördermitglieder und Sponsoren. Ein ausgebildeter Assistenzhund kostet im Durchschnitt 25.000 Euro – eine Summe, die kaum einer unserer Bewerber aufbringen kann.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

1-19

Gründungsjahr

2000

Geschäftsfelder
  • Ausbildung, Arbeitsplatz und Beruf
  • Kinder-Hilfsmittel
  • Mobilitätshilfen und Gehilfen
  • Reisen, Freizeit, Sport und Spiel
  • Training, Physiotherapie und Ergotherapie
  • Verbände, Organisationen, Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen