Patronus-Assistenzhunde e.V. aus Mönchhagen auf der REHACARE 2017 in Düsseldorf -- REHACARE-Messe

Patronus-Assistenzhunde e.V.

Barkenweg 2, 18182 Mönchhagen
Deutschland

Telefon +49 38202 44943
info@patronushunde.de

Hallenplan

REHACARE 2017 Hallenplan (Halle 6): Stand F02

Geländeplan

REHACARE 2017 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 12  Verbände, Organisationen, Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen
  • 12.12  Sonstige Organisationen, Institutionen

Sonstige Organisationen, Institutionen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Sonstige Organisationen, Institutionen

Autismusbegleithunde

Die Bezeichnung  Autismusbegleithund ist in Deutschland noch keine 10 Jahre bekannt. 

Autisten nehmen sich und ihre Umwelt anders wahr. So bleibt die Welt für sie oft unverständlich, überwältigend und Angst auslösend. Zudem können sie Nähe oft schlecht ertragen.

 

Ein Autismus-Begleithund führt und begleitet die mit ihm verbundene Person und hilft, so genannte „Hinlauftendenzen“ zu stoppen und den Menschen vor Gefahren zu schützen.

Autisten, die oft Schwierigkeiten in der Kommunikation mit anderen Menschen haben, finden im Begleithund einen geduldigen Zuhörer und verlässlichen Partner, der beruhigend auf sie einwirkt, wenn der Stress zu groß ist.

Ein Autismusbegleithund an der Seite verschafft Gelegenheiten zu Kontakten, ohne selbst im Mittelpunkt zu stehen. Die Betroffenen erleben mehr Unabhängigkeit und das Gefühl, auf den Hund aufzupassen und Verantwortung für ihn zu übernehmen.

Eine spezielle Rolle spielt dabei wieder der Autismushund für das Kind. Gerade das Wohl behinderter bzw. beeinträchtigter Kinder liegt uns am Herzen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Organisationen, Institutionen

Therapiehund

Es gibt inzwischen eine Vielzahl an Berichten und Untersuchungen in der Fachliteratur, die verschiedene positive Auswirkungen durch den Einsatz eines Therapiehundes auf die Menschen als Gesamtgefüge, als auch auf den einzelnen dokumentieren. 

Der Therapiehund wird daraufhin ausgebildet in therapeutischen Prozessen bzw. Konzepten eine begleitende und unterstützende Funktion zu übernehmen.  Seine Arbeit ist unter den Kriterien des Konzeptes der Tiergestützten Therapie zu sehen.

 

Der Hund ist nicht der Therapeut auch leitet er keine Therapie.  Ein Therapiehund ist vielmehr der Co-Therapeut  der Helfer auf vier Pfoten, der gezielt u.a.in Privathaushalten, in Psycho-, Ergo-, Physio- und Sprachtherapien eingesetzt wird.

 

Ein Therapiehund sollte in erster Linie wesensfest sein und eine sehr hohe Toleranzgrenze haben. Ein Therapiehund darf keine Angst oder Abneigung gegenüber Fremden zeigen. Vielmehr muss er freudig auf neue Personen und Situationen zu gehen und den Kontakt suchen. Ein Hund reflektiert und urteilt nicht. Seine Zuneigung ist unvoreingenommen, ehrlich und bedingungslos. Durch seine reine Anwesenheit übernimmt der Therapiehund die Funktion des Eisbrechers.   

Ein Hund motiviert zur Kontaktaufnahme. Diese Fähigkeiten werden bei einem angehenden Therapiehund verstärkt und gefördert.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Organisationen, Institutionen

Diabetikerwarnhund

Unter den Assistenzhunden gibt es eine besondere Art, das sind die medizinischen Warnhunde.Ein Diabetikerwarnhund ist ein speziell ausgebildeter Assistenzhund, der während der Ausbildung lernt, gefährliche Schwankungen des Blutzuckerspiegels zu erkennen

 

Sie kommen vor allem bei Diabetes Typ I sowie bei Epilepsie zum Einsatz.

 

Diabetikerwarnhunde werden von uns speziell darauf trainiert, dem Diabetiker eine Hypoglykämie (Untzerzuckerung) oder eine Hyperglykämie (Überzuckerung) durch ein Signal anzuzeigen und,

wenn nötig, Hilfe zu holen.

Der Diabetikerwarnhund ist in der Lage, die dabei ausgeschütteten Botenstoffe (Neurotransmitter)

über seinen Geruchssinn wahrzunehmen,noch bevor der Patient die Über-/Unterzuckerung bemerkt.

Die Ausbildung zum Diabetikerwarnhund wird ganz individuell auf die Anforderungen des jeweiligen Diabetikers entsprechend gestaltet.

 

Patronus-Assistenzhunde lässt für all jene Diabetiker, die mehr Unabhängigkeit und Sicherheit wünschen, ihren Diabetikerwarnhund ausbilden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Patronus-Assistenzhunde e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und lässt für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen speziell ausgebildete  Assistenzhunde (Autismusbegleithunde, Signalhunde, Behindertenbegleithunde, Therapiehunde, Diabetikerwarnhunde, Epilepsiewarnhunde) ausbilden, die Ihnen im Alltag zur Hilfe gehen, Ihnen  zu mehr Akzeptanz, mehr Freiraum, mehr Lebensqualtät verhelfen und vor allem gut für die Seele sind. 

Patronus-Assistenzhunde helfen in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich sowie im gesamten deutschsprachigen Raum.

 

Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass die Aufbringung der Kosten für die Ausbildung eines Assistenzhundes, egal ob Autismusbegleithund oder Therapiehund ein großes Problem darstellt.

Viele Menschen haben nicht die finanziellen Möglichkeiten, um einen Assistenzhund zu kaufen.
Die monatelange individuelle Ausbildung für einen Assistenzhund übersteigt in den meisten Fällen das Budget.

Hier setzen wir als Verein an.

Mehr Weniger