Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau - SVLFG - aus Kassel auf der REHACARE 2017 in Düsseldorf -- REHACARE-Messe

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau - SVLFG -

Frankfurter Str. 126, 34121 Kassel
Deutschland

Telefon +49 561 78510
praevention@svlfg.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) e.V.

Hallenplan

REHACARE 2017 Hallenplan (Halle 6): Stand E23

Geländeplan

REHACARE 2017 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 12  Verbände, Organisationen, Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen
  • 12.12  Sonstige Organisationen, Institutionen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Sonstige Organisationen, Institutionen

Muster-Gefährdungsbeurteilungen

Arbeitgeber müssen die Arbeit in Ihren Unternehmen so gestalten, dass eine Gefährdung für das Leben sowie die physische und die psychische Gesundheit vermieden und verbliebene Gefährdungen möglichst gering gehalten werden.

Um dieser Verpflichtung nachzukommen, müssen die Arbeitsbedingungen im Unternehmen beurteilt, das Risiko der ermittelten Gefährdungen bewertet und geeignete Maßnahmen getroffen werden.

Das Instrument für diese Aufgaben ist die Gefährdungsbeurteilung!

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Organisationen, Institutionen

Trainings- und Erholungswoche für pflegende Angehörige

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, irgendwann pflegebedürftig zu werden. Fast alle Betroffenen wünschen sich, auch dann noch in ihrer gewohnten Umgebung bleiben zu können - und bei vertrauten Menschen.

In der Versichertengemeinschaft der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) ist die Bereitschaft zur Pflege in der Familie hoch: es werden dreimal so häufig Angehörige gepflegt wie im restlichen Teil der Bevölkerung. Und die, die pflegen, tun dies zusätzlich zu ihren Arbeiten auf dem Hof und im Haushalt.

Pflegende Angehörige werden häufig auch als „verborgene Patienten“ bezeichnet. Die Beeinträchtigungen dieser Menschen auf körperlicher, seelischer und sozialer Ebene sind vielfältig. In der Praxis wird jedoch der Fokus häufig auf den Pflegebedürftigen gerichtet und der pflegende Angehörige dabei aus den Augen verloren. Ziel der SVLFG ist es daher, die körperliche und seelische Gesundheit der Pflegenden zu erhalten. Aus diesem Grund bietet die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Trainings- und Erholungswochen für pflegende Angehörige an. Sie lernen dort Tipps und Tricks zur Pflege - aber auch, wie sie etwas für sich selbst tun können.

Die Kernziele der Training- und Erholungswoche sind:

Qualität der häuslichen Pflege verbessern (zum Beispiel richtige Ernährung für Pflegebedürftige),
Pflegebelastungen der Pflegenden vorbeugen,
Gesundheit der Pflegenden fördern,
Hilfe zur Selbsthilfe leisten (zum Beispiel Aufbau von Selbsthilfegruppen),
Leistungen der Pflegekasse kennenlernen.
Die Trainings- und Erholungswoche für pflegende Angehörige wird in verschiedenen Regionen Deutschlands angeboten.

Während dieser Woche ist es möglich, den Pflegebedürftigen im Rahmen einer Kurzzeitpflege in einer Pflegeeinrichtung oder im Rahmen der Verhinderungspflege zu Hause von anderen Familienmitgliedern, Nachbarn oder Mitarbeitern einer Sozialstation versorgen zu lassen. Die Pflegekasse der SVLFG unterstützt die Teilnehmer dabei durch individuelle Beratung und gewährt Leistungen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten.

Wer kann mitmachen?
Pflegepersonen, die einen Pflegebedürftigen pflegen, der Anspruch auf Leistungen aus der landwirtschaftlichen Pflegeversicherung oder Anspruch auf Leistungen aus der landwirtschaftlichen Unfallversicherung (Pflegebedürftigkeit auf Grund eines Arbeitsunfalls) hat.
Pflegepersonen, die bei der landwirtschaftlichen Kranken-/Pflegeversicherung versichert sind - unabhängig davon, ob der Pflegebedürftige bei der SVLFG versichert ist.
Was müssen Sie zuzahlen?
Die Eigenbeteiligung für die Trainings- und Erholungswoche für pflegende Angehörige beträgt derzeit pro Teilnehmer 99 Euro.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Organisationen, Institutionen

Gesundheit kompakt

Der berufliche Alltag in den grünen Berufen ist geprägt durch körperlich beanspruchende Arbeit, einseitige Belastungen und Zwangshaltungen. Hinzu kommen verstärkter wirtschaftlicher Druck und zunehmende bürokratische Zwänge, die arbeitsbedingten Stress und psychische Belastungen mit sich bringen können.

Vor diesem Hintergrund bietet die SVLFG als landwirtschaftliche Krankenkasse (LKK) ihren Versicherten einen viertägigen, branchenbezogenen Kompaktkurs in Seminareinrichtungen an, bei dem sie sich erholen können und gleichzeitig aktiv etwas für ihre Gesundheit tun. Dabei stehen Prävention und Gesundheitsförderung im Mittelpunkt. Die Teilnehmenden werden motiviert, Körper und Geist fit zu halten und zu gesundheitsgerechten Arbeits- und Verhaltensweisen angeregt.

Was sind die Inhalte des Kurses?
Bewegungsprogramm (z. B. Nordic Walking, Aqua Fitness, Wirbelsäulengymnastik)
Stressbewältigung und Entspannung (z. B. Autogenes Training, progressive Muskelentspannung)
Abgerundet wird das Gesundheitsprogramm durch Kurseinheiten mit direktem Arbeitsbezug. Mitarbeiter des Präventionsbereichs der SVLFG zeigen den Teilnehmenden Möglichkeiten zur Vermeidung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren auf.

Wer kann mitmachen?
Grundsätzlich jeder, der bei der LKK versichert ist.

Was müssen Sie zuzahlen?
Der Teilnehmer-Eigenanteil setzt sich zusammen aus den individuellen Unterkunfts- und Verpflegungskosten (inkl. Kurtaxe) der Seminareinrichtung. Die Kosten für das Gesundheitsprogramm werden von der SVLFG übernommen, sofern im Kalenderjahr noch kein Primärpräventionskurs in Anspruch genommen wurde.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise in der Infobox.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) ist eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung als Träger für die landwirtschaftliche Sozialversicherung.

Die SVLFG ist zuständig für die Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung, der Alterssicherung der Landwirte, der landwirtschaftlichen Krankenversicherung und der landwirtschaftlichen Pflegeversicherung.

Die bisherigen landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften, Alterskassen, Krankenkassen und Pflegekassen sowie der Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung wurden am 1. Januar 2013 in den neuen Träger mit der Kurzbezeichnung SVLFG eingegliedert.

Mehr Weniger