Rausch Technik GmbH Rollstuhlverladehilfen und Fahrzeuganpassungen

Hölzlestr. 27, 72336 Balingen
Deutschland
Telefon +49 7433 8081
Fax +49 7433 8082
info@rausch-technik.de

Hallenplan

REHACARE 2018 Hallenplan (Halle 6): Stand D62

Geländeplan

REHACARE 2018 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 07  Mobilitätshilfen und Gehilfen
  • 07.03  Kraftfahrzeuge, Kraftfahrzeuganpassungen
  • 07.03.17  Rollstuhlverladehilfen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Rollstuhlverladehilfen

Der LADEBOY für die Verladung eines faltbaren Rollstuhls im Kofferraum

So einfach ist das Verladen eines faltbaren Rollstuhls…

Mit der Rollstuhlverladehilfe LADEBOY ist das Verladen des gefalteten Rollstuhls mit Leichtigkeit machbar. Der Rollstuhl wird an den LADEBOY angefahren und mit der Komfortbedienung fixiert. Anschließend wird der Rollstuhl per Knopfdruck automatisch in den Kofferraum eingeladen.

Der Einbau ist links- oder rechtsseitig im Kofferraum möglich. Je nach Fahrzeugtyp sind 2 bis 5 Sitze nutzbar. Über einen zusätzlichen Sicherheitsgurt wird der Rollstuhl per Klick nochmals gesichert.

Der LADBEOY eignet sich für unzählige PKW.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Rollstuhlverladehilfen

Der LADEBOY S2

Der LADEBOY S2 ist das am einfachsten zu bedienende Rollstuhlverladesystem.
Schnell und bequem.

Optimierte Einbauposition und neue, ergonomisch geformte Bedienelemente des Ladeboy S2 machen das Verladen des Rollstuhls vom Fahrersitz aus bequemer denn je.
Ein Tastendruck auf Ihre Fernbedienung genügt und sowohl die automatische Schwenk- oder Schiebetüre als auch Ihr Rollstuhl setzen sich in Bewegung.

Der Einbau des Rollstuhlverladesystems eignet sich für alle Fahrzeuge mit mindestens 4 Türen.
Die vollautomatische Rollstuhlfixierung verzichtet auf jegliche Kraftakte und bietet Ihnen den höchstmöglichen Bedienkomfort.

Durch das Two-Step Handling – Anfahren, Knopf drücken – erreicht das Verladen eine neue Dimension. Das komfortable Einladen des Rollstuhls für Selbstfahrer.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

WARUM WIR MEHR SIND ALS EIN HERSTELLER VON ROLLSTUHL-VERLADESYSTEMEN
Qualität entsteht durch Kompetenz und Erfahrung. Die Vielfalt von körperlichen Handicaps verlangt eine größtmögliche Flexibilität eines Verladesystems. Das ist nur mit einem durchdachten Baukasten-System möglich, weil jeder Mensch, jede Behinderung, jedes Auto, jeder Rollstuhl anders ist. Letztendlich hat dies dazu geführt, dass wir eine Palette von 800 verschiedenen Varianten anbieten können. So können wir die unterschiedlichen Wünsche und Anregungen unserer Kunden umfassend erfüllen: Individuelle Lösungen für individuelle Bedürfnisse.

WIR SIND GERNE SCHWÄBISCH
„Made in Balingen“ ist mehr als die Ortsangabe unseres Firmensitzes. Seit über 20 Jahren schaffen wir im Ländle anpassungsfähige und langlebige Verladesysteme mit viel Know-How. Wie unsere Kunden wissen wir um die Qualität aus Baden-Württemberg, weshalb wir hochwertige Komponenten unserer Zulieferer gerne für unsere Systeme nutzen. Unsere Kunden wissen es zu schätzen, für ihren Anwendungsfall das optimale Produkt zu finden. Und sie wissen, dass bezahlbare, hochwertige Qualität ihren Preis wert ist. Und weil sie ein System möchten, auf das sie sich verlassen können.

WAS WIR ÜBER UNSERE NOCH JUNGE GESCHICHTE SAGEN KÖNNEN
„Wie kommt der schwere Rollstuhl automatisch ins Auto…vielleicht…ein vollautomatisches Rollstuhlverladesystem für den Kofferraum?“ Diese Frage hat alles in Gang gebracht. Von der ersten Zeichnung bis zum Prototyp dauerte es 9 Monate. Geburten dauern eben so lange.
Dann kam der erste Mitarbeiter (er ist heute noch mit großer Begeisterung dabei) und die ersten Kundenfahrzeuge wurden mit dem Kofferraum Verladesystem LADEBOY umgebaut. Mittlerweile ist unsere Rausch-Familie auf zehn Mitglieder angewachsen, die sich um menschliche Anliegen und technische Raffinessen kümmern. Schauen Sie sich die Mitarbeiter einfach mal an (Unternehmen/Ansprechpartner).
Und es sind auch neue „Kinder“ dazugekommen: So kam das seitliche System LADEBOY S dazu, für mehr Bedienungskomfort dann der neue LADEBOY S2. Und für Rollstühle, die nicht zu falten sind, stehen SCOOTERBOY und DRIVE INBOY parat. Unsere Ingenieure und Techniker arbeiten im ständigen Dialog mit der Automobilindustrie: Crashversuche, Qualitätssicherungsmaßnahmen, Dauerversuche. Und im Dialog mit unseren Kunden. Hierbei entstehen die meisten Neuheiten und Verbesserungen. Denn wer kennt die Wünsche besser als der Kunde?
Nur so entstehen ganzheitliche Lösungen, wie die geteilte Batterie beim e-fix (der Rollstuhl kann jetzt gefaltet werden, ohne dass die Batterie entfernt werden muss) oder als jüngstes Beispiel der FALTBOY, mit dessen Hilfe der Rollstuhl spielend einfach gefaltet werden kann. Erst durch den Austausch mit unseren Kunden nehmen Wünsche Gestalt an.
Das große Ziel ist damals wie heute gleich: Ihre Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit.

Mehr Weniger