SelbstHilfeVerband - FORUM GEHIRN e.V.

Bahnhofplatz 6, 89518 Heidenheim
Deutschland
Telefon +49 7321 5306856
Fax +49 2294 999374
info@shv-forum-gehirn.de

Hallenplan

REHACARE 2018 Hallenplan (Halle 3): Stand H41

Geländeplan

REHACARE 2018 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 12  Verbände, Organisationen, Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen
  • 12.11  Selbsthilfegruppen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

Fragen und Antworten

Oft ist es soweit, Sie wissen nicht mehr weiter. Irgendetwas Helfendes wird gesucht. Sie finden allein keine Lösung.

Vielen von uns ist es schon passiert – Hilflosigkeit macht sich breit. Man fühlt sich mit den Fragen allein gelassen und Mutlosigkeit gesellt sich dazu. Was also kann und sollte getan werden?
Wir als Verband haben schon sehr oft darauf verwiesen und wiederholen es deshalb noch einmal. „Miteinander kommunizieren“ ist hilfreich.

Viele tausende Familien sind durch einen Schicksalsschlag betroffen. Sie alle haben ähnliches durchlebt. Sie haben sich im Verlaufe der Zeit ein grundlegendes praktisch erworbenes Wissen angeeignet. Sie haben die Erfahrungen, die Andere jetzt eventuell benötigen.
Wir stellen eine Auswahl von Fragen ins Netz. Jeder kann antworten. Wir werden diese Antworten den Fragenden zur Verfügung stellen und die Antwort zur Frage hinzufügen und mit veröffentlichen.

Wir bitten die Fragen verständlich und kurz zu formulieren.
Wir bitten auch die Beantworter der Fragen, diese kurz und präzise zu beantworten.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

Kooperationen mit Partnern

Kooperationspartner sind für uns als SelbstHilfeVerband unerlässlich.

Unsere Betroffenen und die Familien sind mit dem Schicksalsschlag schlechthin sehr stark emotional getroffen. Sie haben echte Probleme, Sorgen und Fragen, wie Sie die ganzen Probleme bewältigen sollen. Dies wird insofern verstärkt auftreten, wenn die stationären Einrichtungen verlassen werden.
Mit der Konfrontation der Lebenswirklichkeit (außerhalb von stationärer Versorgung) wächst auch die Eigenverantwortung für Betroffene und für die Familien. Da sind Partner als Ideengeber, Ratgeber mit Fachkompetenz und erworbener Kompetenz erforderlich.
Aber wie erkennt der Ratsuchende was für ihn eventuell wichtig ist? Was eigentlich ist wichtig? Diese Fragen suchen nach Antworten.

Wer in dieser Situation schon einmal gewesen ist, hat viele Wege beschritten und möglichweise auch seine richtige Entscheidung getroffen. Es sind die vielen sogenannten „Vielen Wege die nach Rom führen“.
Für jeden Einzelnen ist ein eigenständiger Weg wichtig. Seinen, für ihn richtigen Weg zu finden ist schwierig. Manchmal meint man am vermeintlichen Ziel angekommen zu sein und dann stellt man fest, dass das Ziel doch nicht das für ihn Richtige ist. Also muss ein neuer Weg gesucht und gefunden werden.

Mit unseren Kooperationspartnern haben wir als Verband nach Wegen gesucht, die gegangen werden können. Diese Wege führen in die verschiedenen Richtungen. Es sind Ansatzpunkte, die genutzt werden können. Dort finden wir auch fachliche Kompetenz, professionelle Dienstleister, aus verschiedenen Sparten. Mit ihnen reden, sich beraten lassen, um seinen Weg zu finden ist für uns von Wichtigkeit.
Im Folgenden finden Sie Partner auf diesen Wegen. Lassen Sie sich unabhängig, ihre eigenen Entscheidungen treffend, beraten.

Unsere Partnerliste ist eine kleine Auswahl von Möglichkeiten. Wir haben uns leiten lassen von der Kompetenz der Kooperationspartner. Wir überlassen jeden Einzelnen, in Wahrnehmung seines Selbstbestimmungsrechtes, diese oder auch andere Partner für seinen Weg zu suchen und zu finden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

(Neuro) Psychologie

Keiner will die Psychologen in Anspruch nehmen, denn ER/SIE sind ja nicht „verrückt“. So sehen doch noch viele Menschen das Problem. Gleichzeitig ist erkennbar, dass kranke Menschen nicht mit Ihrer Krankheit umgehen können. Selbstüber- bzw. unterschätzung, Verdrängung und auch die Beeinträchtigungen in der Wahrnehmung sind individuell erkennbar.

Wie aber reagieren der Kranke und die Angehörigen auf unterschiedlich erkennbare Defizite? Suchen Sie nach Lösungswegen? Eine gute Entscheidung kann durchaus der Weg zum Neuropsychologen sein. Da die meisten diese Möglichkeit nicht kennen und auch nicht wissen welche Möglichkeiten es gibt, haben wir Dr. Karin Schoof-Tams gebeten uns in das Thema einzuführen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Am 27.05.1999 wurde der Bundesverband SHV Selbst-Hilfe-Verband für neurologisch Erkrankte und Unfallopfer e.V. in Stuttgart gegründet. Ziel des Verbandes ist es dem Einzelnen durch konkrete Hilfestellungen in den mannigfachen Fragen bei der Bewältigung einer Schädel-Hirn-Verletzung oder eines Schlaganfalls beizustehen, Betroffene und Angehörige zu ermutigen sich zusammenzuschließen und bestehende Vereine aber auch einzelne rechtlich nicht selbständige Regionalgruppen bundesweit zu organisieren. Denn „Gemeinsam sind wir stärker“ und können die wichtige Arbeit vor Ort noch intensiver gestalten.

Der Bundesverband FORUM GEHIRN e.V. wurde im Jahr 2004 in Hannover als SelbstHilfeVerband gegründet. Er vereinigte eine Vielzahl von Betroffenen, Angehörigen, Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte und Einrichtungen. Es war das Erfordernis als Sprachrohr vieler Menschen die Hilfe und Unterstützung benötigen zur Seite zu stehen und das Wort zu ergreifen.  An die Hand nehmen, Hilfe gewähren ließ uns zusammen wachsen. So entwickelte sich der Verband bundesweit mit der Vision vor Ort Hilfe leisten zu können.

Es entstand auch die Idee, Kräfte zu bündeln. Warum mehr Strukturen durch eine Vielzahl von kleinen Verbänden bzw. Gruppen, wenn es möglich sein kann, viele Gedanken zu bündeln um die Erfahrungen und Selbsterfahrungen von Betroffenen und Angehörigen zu verbinden. So gingen beide Verbände dieser Vision nach und führten die Verbände zusammen.

Gründung des SelbstHilfeVerband – FORUM GEHIRN e. V.

Es war das Motto „Gemeinsam Schicksale bewältigen“, das uns veranlasste die beiden regional wirkenden Selbsthilfeverbände zu einem gemeinsam handelnden Verband zusammen zu führen. So wurde der SHV und FORUM GEHIRN zum SelbstHilfeVerband – FORUM GEHIRN e. V., Bundesverband für Menschen mit Hirnschädigungen und deren Angehörige  im März 2009

Selbsthilfe, ein Begriff der besonders heute wichtiger ist als im Allgemeinen geglaubt wird.  Ich Selbst – brauche Hilfe!  Wird das eigentlich auch immer so verstanden? Aus der mehr als 10jährigen Erfahrung meinen wir –  nein! Warum ist das so und wie können wir dem begegnen?

Mehr Weniger