CSS MicroSystems GmbH

In den Hofäckern 16, 74189 Weinsberg
Deutschland
Telefon +49 7134 5103111
Fax +49 7134 5103386
info@csslabs.de

Hallenplan

REHACARE 2018 Hallenplan (Halle 5): Stand C10

Geländeplan

REHACARE 2018 Geländeplan: Halle 5

Ansprechpartner

Christoph Jo. Müller

Telefon
+49 171 7746214

E-Mail
c.mueller@csslabs.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Barrierefreies Bauen und Wohnen
  • 03.04  Elekronische Hilfssysteme
  • 03.04.02  Hausnotrufsysteme
  • 03  Barrierefreies Bauen und Wohnen
  • 03.04  Elekronische Hilfssysteme
  • 03.04.08  Umgebungssteuerungssysteme
  • 05  Kommunikation
  • 05.04  Hilfsmittel zur Telekommunikation
  • 05.04.01  Handys, Mobiltelefone, Smartphones

Handys, Mobiltelefone, Smartphones

  • 05  Kommunikation
  • 05.04  Hilfsmittel zur Telekommunikation
  • 05.04.02  Telefone, Telefonanlagen

Telefone, Telefonanlagen

  • 05  Kommunikation
  • 05.05  Computer und Hilfsmittel zur Computernutzung
  • 05.05.03  Hilfsmittel zur Tastaturbedienung
  • 05  Kommunikation
  • 05.05  Computer und Hilfsmittel zur Computernutzung
  • 05.05.05  Sondersteuerungen
  • 05  Kommunikation
  • 05.05  Computer und Hilfsmittel zur Computernutzung
  • 05.05.08  Spezialtastaturen
  • 05  Kommunikation
  • 05.06  Unterhaltungselektronik
  • 05.06.01  Fernbedienungen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Hilfsmittel zur Tastaturbedienung, Spezialtastaturen

AMAneo Assitive Mouse Adapter

AMAneo USB Assistive Mouse Adapter

Das Assistive Mouse Adapter AMAneo USB hilft Menschen mit Hand-Tremor dabei, die Maus am Computer viel einfacher zu bedienen oder es überhaupt möglich zu machen. AMAneo filtert elektronisch das Zittern Handbewegungen, das auch sehr stark sein kann, so dass sich der Mauszeiger am Display trotzdem ruhig bewegt.
Stecken Sie das Gerät einfach zwischen Maus und PC oder Notebook ein, schon ist die Maussteuerung sehr viel einfacher.
Die Intensität des Tremorfilters kann eingestellt werden. Außerdem gibt es eine Klickverzögerung (der Mauscursor stoppt dabei beim Maus-Klick). Außerdem ist eine automatische Klick-Funktion integriert.
Wesentliche Eigenschaften:
• USB-Anschluss für Windows, MAC, Android
• Einstellbarer Tremorfilter
• Einstellbare Klick-Verzögerung (Button Delay)
• Einstellbarer Auto-Klick (Click Timer)
• 2 Anschlüsse für externe Taster/sensoren (linke/rechte Maustaste)

Technische Daten:
Maße: 77 x 77 x 26 mm

Lieferumfang:
AMAneo USB, USB-Kabel, Handbuch

#20520 AMAneo USB

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hausnotrufsysteme

AssistX Mobil

AssistX Mobil ist ein drahtloses Haus- und Pflegerufsystem mit Anschluss für beliebige Auslöse-Sensoren bzw. -Taster mit 3,5 mm Klinkensteckeranschluss.
Das Grundsystem besteht aus Sender, Empfänger und einem USB-Ladegerät. Der Empfänger kann mittels Clip einfach am Gürtel mitgeführt werden.
Das Funkrufsystem AssistX Mobil ist die ideale Lösung, wenn Pflege mit Mobilität und Sicherheit zugleich gefragt sind. AssistX Mobil ist in weniger als 5 Minuten angeschlossen und einfach zu bedienen.
Je nach Behinderungsgrad können spezielle Sensoren zum Auslösen des Hilferufs in die Anschlussbuchse des Senders gesteckt werden. Dadurch wird es selbst Menschen mit schwersten Behinderungen möglich mit einem individuellen Sensor einen Ruf abzusetzen.
Es können mehrere Sender, sowie mehrere Empfänger im Verbund verwendet werden. Somit eignet sich das System auch besonders für die Verwendung in kleinen Wohngruppen.
Der Name des Rufenden bzw. das Zimmer wird im Klartext auf dem Display der (des) Empfänger(s) angezeigt.

Funktionsprinzip:
Durch Knopfdruck oder Bedienung eines eingesteckten Tasters wird vom Sender ein Funkruf ausgelöst. Dies wird dem Rufenden optisch und akustisch signalisiert.
Der Funkruf wird vom Empfänger aufgenommen und optisch, akustisch und durch Vibration signalisiert. Daraufhin sendet der Empfänger ein Quittiersignal zurück, um den ordnungsgemäßen Empfang zu bestätigen. Bleibt dieses Quittiersignal aus, wird der Ruf automatisch wiederholt. Der Rufende erkennt die Quittierung durch das Leuchten einer roten Beruhigungslampe.

Am Empfänger muss der Ruf durch Drücken der "OK"-Taste bestätigt werden. Dadurch wird die akustische und optische Signalisierung gestoppt.

Danach muss der ausgelöste Ruf beim Rufenden manuell quittiert werden. Wenn dies nicht in einer bestimmten Zeit geschieht, wiederholt sich der Rufvorgang automatisch von vorne.

Perfekte individuelle Rufauslösung:
AssistX Mobil ist mit einem AssistX Port (siehe Seite ) zur Rufauslösung ausgestattet. Dieser kann mit beliebigen Einfachsensoren oder -taster bzw. AssistX Port kompatiblen Sensoren verbunden werden. Dadurch kann neben Standard-Einfachsensoren auch der Näherungssensor AssistX ProX one oder der Akustiksensor AssistX AS one direkt in den Sender eingesteckt und zur Auslösung des Rufs verwendet werden. Kein zusätzliches Netzteil oder Kabel wird benötigt.

Besonders sicher:
Der AssistX Mobil Verbund kommuniziert im geschützten "Social Alarm" - Frequenzband (869 MHz). Dadurch arbeitet das System besonders geschützt gegen störende Funksignale anderer Geräte.

Sowohl Sender als auch Empfänger haben als Stromversorgung einen leistungsstarken Lipo-Akku mit einer Laufzeit von mindestens 24 Std eingebaut. .

AssistX Mobil zeichnet sich auch durch eine Reichweitenerkennung aus. Ist ein Sender außer Reichweite, dann wird dies im Empfänger signalisiert. Im Empfänger wird ebenfalls ein etwaiger niedriger Akkuladezustand des Senders angezeigt und vor dem Erreichen einer kritischen Marke alarmiert.

Sämtliche Rufe werden im Empfänger mit Ursprung, Datum und Uhrzeit protokolliert, so dass sie gegebenenfalls später ausgewertet werden können.

Technische Details:
Sichere drahtlose Rufanlage nach DIN VDE 0834.
Sender ist mit einem AssistX Port ausgestattet
Akku- und Funktionsüberwachung des Senders
Reichweitenüberwachung
Rückmeldung durch Beruhigungslampenfunktion
Lautstärke einstellbar
optische und akustische Signalisierung
Vibrationssignalisierung
Social Alarm (869 MHz)
Gruppenverbund: Mehrere Sender können mit mehreren Empfänger gekoppelt werden
Jedem Sender ist individuell ein Name zuordenbar.
Großes Farbdisplay im Empfänger
Akkulaufzeit: Je nach eingesteckten Sensor bis zu mehreren Tagen.
Empfänger über Displaymenü oder PC konfigurierbar
Abmessungen: ca. 65 x 119 x 26,5 mm

#20450 AssistX Mobil SetBestehend aus Sender, Empfänger und Ladegerät
#20451 AssistX Mobil Sender TX4
#20452 AssistX Mobil Empfänger RX4

Mehr Weniger

Produktkategorie: Umgebungssteuerungssysteme, Hausnotrufsysteme, Sondersteuerungen

AssistX AS one

AssistX AS one
Akustiksensor der auf menschliche Töne hört

Mit dem Akustiksensor AS one ist es körperlich behinderten Menschen möglich, berührungs- und bewegungslos, zuverlässig einen Hilferuf auszulösen. Durch die vielfältigen Einstellmöglichkeiten lässt sich der Akustiksensor sehr gut auf die Möglichkeiten des Benutzers anpassen. Umgebungsgeräusche werden wirkungsvoll herausgefiltert.
AS one lässt sich auf menschliche Töne von unterschiedlicher Lautstärke, Tonfrequenzbereich und Dauer einstellen. Zudem kann ein spezieller Impuls-Modus für stark beeinträchtigte Benutzer eingestellt werden.

Der AS one verfügt über einen AssistX Port und kann daher mit allen kompatiblen Geräten aus der AssistX Familie betrieben werden. Der AS one ist selbstüberwachend und löst im Falle eines Ausfalls automatisch einen Ruf aus.

Anschluss
AS one wird mit dem mitgelieferten Kabel an einem AssistX Port angeschlossen. Einen AssistX Port bieten beispielweise AssistX Call, AssistX Mobil und ClickMan (neuere Generation).

Funktion
Der Sensor reagiert auf Geräusche einer bestimmten Frequenz und Lautstärke, die über eine bestimmte Zeitdauer gehalten werden. Wahlweise kann für besonders eingeschränkte Benutzer ein Impuls-Modus eingestellt werden, der den Sensor sehr empfindlich auf alle Geräusche reagieren lässt. Es muss nur die gewählte Lautstärke erreicht werden.

Ton-Modus
Die Tonhöhe des akustischen Signals um den Sensor auszulösen kann eingelernt werden. Die Toleranz für Empfindlichkeit und Frequenz sowie die Haltedauer des Tons ist einstellbar. Der Akustiksensor kann mit allen Lauten bis zur Tonhöhe eines Pfeiftons ausgelöst werden. Die zuverlässigste Auslösung wird mit einem klangvollen Summlaut „Mmmmm“ erreicht.

Impuls-Modus
Für schwer beeinträchtigte Benutzer, die einen Ton nur sehr kurz halten können, kann der Akustiksensor in den Impuls-Modus geschaltet werden. Der Sensor reagiert dann auf alle Geräuschimpulse (Schnalzen etc.), welche die eingestellte Lautstärke erreichen.

Technische Details:
Magnetischer Gehäuseboden zum Befestigen an Metallstreifen/Eisenrohre oder der optionalen Wandmontageplatte.
Abmessungen von 51 x 51 x 26 mm

#20446 Akustiksensor AssistX AS one
#20458 Wandhalterung
#20459 Halterung für Gelenkarm/Stativ

Mehr Weniger

Produktkategorie: Umgebungssteuerungssysteme, Telefone, Telefonanlagen, Handys, Mobiltelefone, Smartphones

RemoSet Infrarot-Telefon

Das Telefon-Mobilteil mit integrierter Infrarotsteuerung

Die in das Telefon-Mobilteil integrierte Infrarotsteuerung RemoSet ermöglicht die komplette Bedienung des Tastenfelds und der Freisprecheinrichtung über eine Fernsteuerung. Hauptanwendung ist die Bedienung durch Menschen mit schweren und schwersten körperlichen Behinderungen. Dies erfolgt in der Regel mittels eines Umfeldkontrollgeräts. Durch die Infrarot-Fernbedienung muss weder ein Hörer gehalten, noch irgendwelche Tasten am Telefon-Mobilteil gedrückt werden.

Der verwendete Infrarotcode ist standardmäßig, der von jedem handelsüblichen lernfähigen Umfeldkontrollgerät verwendet werden kann.

Beim RemoSet handelt es sich um die Adaption eines handelsüblichen Schnurlos-Telefonmobilteils, in dem ein komplettes IR-Steuerungmodul integriert wurde. Dadurch ist das gesamte Tastenfeld des Mobilteils per Infrarot-Fernbedienung steuerbar.
Dadurch, dass die komplette Infrarotsteuerung in das Mobilteil integriert wurde, ist es nicht nur beispielsweise für den Rollstuhlfahrer ergonomisch und sehr einfach zu handhaben, sondern auch im etwaigen Pflegealltag ein unkompliziertes Hilfsmittel. Es kann nach wie vor wie ein normales Schnurlos-Telefon verwendet werden.

Mit dem RemoSet Mobilteil kann man freisprechen in brillanter Soundqualität. Die Soundqualität wird vorallem dann spürbar, wenn man weiter als 1,50 m vom Gerät entfernt ist und der Gesprächspartner einen noch immer sehr gut verstehen kann.

Das mit RemoSet gerüstete Telefonmobilteil wird inklusive einer Basisstation mit Ladeschale für den Anschluss an das öffentliche Telefonnetz oder einem Anlagenanschluss geliefert. Durch das umfangreiche Zubehör für DECT Telefone, kann das schnurlose Telefon auch als ISDN-fähiges oder gar VOIP-Telefon (Internettelefonie) genutzt werden. Durch Zukauf weiterer DECT/GAPT kompatibler Mobilteile kann die Basisstation einfach zu einer Schnurlos-Telefonanlage erweitert werden.
RemoSet Drahtloses Infrarottelefon

Technische Details:
Voll im Mobilteil integrierter Infrarot-Empfänger, keine zusätzlichen Adapter oder Stecker nötig
Alle Tasten des Mobilteils können per Infrarotfernbedienung gesteuert werden
Unterschiedliche IR-Geräteadressen einstellbar
Freisprechen/Lauthören in brillanter Soundqualität
Headset-Anschluss (2,5mm Klinkenstecker)
Großes, einfach ablesbares Farb-Display
10 Zielwahltasten
Telefonbuch mit 500 Einträgen
Bereitschaftszeit ~165 StundenGesprächszeit ~ 12 StundenLadezeit ~ 8,5 Stunden

Lieferumfang:
Infrarotsteuerbares Mobilteil, Basisstation, Anschlusskabel, Steckernetzteil, Batterien, Handbuch

#20310 RemoSet IR-Telefon (D)
#20312 RemoSet IR-Telefon (CH)
#20208 IR-Fernbedienung Commander 3

Mehr Weniger

Produktkategorie: Umgebungssteuerungssysteme, Fernbedienungen

JamesLE Umfeldkontrollgerät

Das Umfeldkontrollgerät JamesLE ermöglicht Menschen, die herkömmliche Fernbedienungen nicht oder nur schwer bedienen können, praktisch alle elektrischen Geräte zu steuern. Dazu gehören nicht nur Geräte der Unterhaltungselektronik wie Fernseher, Receiver oder Soundanlage, sondern auch Lichtschalter, Jalousien, Telefon und vieles mehr.

Der JamesLE touch kann Infrarotsignale beliebiger Fernbedienungen lernen und über seinen kräftigen Infrarotsender die Geräte ansteuern. Bis zu 112 Funktionen sind auf 8 Ebenen auf jeweils 14 Tastenfeldern nutzbar. Dabei kann jede Taste mit bis zu 4 IR-Signalen belegt werden, um z. B. mehrere Funktionen wie TV leise und Telefon abheben, nacheinander automatisch auszulösen. Jedes Feld kann dabei mit einem Symbol und einer Mitteilung über Sprachausgabe versehen werden.

Die Bedienung kann direkt über das Sensortastenfeld mit dem Finger erfolgen oder über Scanning. Dafür werden ein oder zwei Bedienelemente wie Tasten oder Sensoren über eine integrierte Buchse angeschlossen. Im Scanningbetrieb, der in verschiedenen Modi erfolgen kann, wird das Symbol der jeweils aktiven Taste im Display groß angezeigt. Alle Symbole der aktuellen Ebene erscheinen am rechten und linken Rand der Anzeige. Ist eine Sprachausgabe hinterlegt, dann wird diese wiedergegeben, wenn eine neue Taste angezeigt wird.

Das große grafische Farbdisplay stellt alle Funktionen gut kontrastreich dar, so dass insbesondere im Scanningbetrieb die Bedienung sehr einfach und übersichtlich ist.

Der JamesLE touch verfügt über einen integrierten Akku mit langer Laufzeit zur unabhängigen Nutzung am Rollstuhl, Bett oder Sessel. Mit der integrierten Notruffunktion lässt sich leicht Hilfe rufen. Bei Fingerbedienung bilden dafür alle Sensorfelder eine einzige große, leicht erreichbare Taste.
Umfangreiches Zubehör macht den JamesLE zu einem flexiblen Umfeldkontrollwerkzeug. Über die optional erhältliche RemoBox (siehe Seite ) können auch funkgesteuerte Geräte, z. B. Steckdosen und Lichtschalter, angesteuert werden.




Technische Details:
12 Funktionen
8 Ebenen mit je 14 Funktionen
3,5 mm stereo Anschlussbuchse für ein oder zwei Bedienelemente
Großes grafisches Farbdisplay
Große beleuchtete (verschiedene Farben) Tasten
Kapazitive Tastsensoren
Starker Infrarotsender
Sprachausgabe
Aufnahme direkt am Gerät
Verschiedene Scan-Modi
Backup über USB-Anschluss
Große Symbole für jede Funktion einstellbar
Viele Einstellmöglichkeiten (z. B. Tastenfelder) durch Touch-Technik
Notruffunktion (das ganze Tastenfeld wirkt als eine Funktion)
Abmessungen: 180 x 70 x 40 mm
Gewicht ca. 350 g
Li-Ion Akku

Mehr Weniger

Produktkategorie: Umgebungssteuerungssysteme, Sondersteuerungen

BIF8 plus

Die IR-Bettensteuerung BIF8plus ermöglicht mit Hilfe einer Infrarotfernbedienung oder einem Umfeldkontrollgerät das kabellose Bedienen eines elektrisch verstellbaren Bettes. Die BIF8plus wird anstatt bzw. parallel zu der kabelgebundenen Handbedienung in die Motorensteuerung des Betts eingesteckt. BIF8plus stellt hierfür bis zu elf verschiedene Schaltfunktionen zu Verfügung.

Merkmale:
Frei wählbare Mehrfach-/Einfach-Funktionsbelegung
Sicherheitsschaltung, damit eine sichere Bedienung auch mit Umfeldkontrollgeräten gewährleistet ist.
Individuell konfiguriert für die meisten elektrisch verstellbaren Betten lieferbar.

Sicherheitsschaltung:
Automatisches Abschalten einer Dauerbetätigung: Eine Dauerfunktion durch dauerhaftes Betätigen einer Funktionstaste wird nach einer vordefinierten Zeit unterbrochen.
Mehrfachbetätigung gleicher Funktionen: Um eine sichere Bedienung per Infrarot zu gewährleisten, wird zwischen dem mehrmaligen Betätigen gleicher Funktionen in Folge eine kurze Zwangspause eingelegt.
Unterschiedliche Geräteadressen: Werden in einem Raum mehrere Betten mit einem BIF8plus verwendet, muss gewährleistet bleiben, dass jedes Bett nur auf die jeweils zugehörige Fernbedienung reagiert. Aus diesem Grund lässt sich die Empfangsadresse einstellen.
Überwachung Schaltkontakte: BIF8plus erkennt, wenn einer der Schaltkontakte durch einen Defekt elektrisch nicht mehr getrennt wird. In diesem Fall wird die Freischaltung der Schaltkontakte deaktiviert.
Systemselbstüberwachung: In der BIF8plus wurden Sicherheitsmaßnahmen für eine eventuelle Störung der Steuereinheit getroffen. Durch ein Watchdog-Modul wird im Falle eines Ausfalls die Freischaltung sämtlicher Schaltkontakte deaktiviert.

Schaltfunktionsgruppen und Einstellungen können komfortabel über eine USB-Schnittstelle mit einer PC-Software (Windows) eingerichet bzw. verändert werden.

In der Regel werden die Standardfunktionen Kopfteil hoch/runter, Niveau hoch/runter und Fußteil hoch/runter bedient. Je nach Betttyp sind auch Kombinationen oder Sonderfunktionen möglich.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Umgebungssteuerungssysteme

Remobox

RemoBox
Per Infrarot steuerbares Funkschaltsystem

Die RemoBox ist ein Infrarot-Funkkonverter. Mit einer Infrarot-Ferbedienung kann das komplette Spektrum von ELDAT Easywave Funkempfängern verwendet werden.

Die entsprechende Funktion der RemoBox wird einmalig in den Easywave Funkempfänger eingelernt. Dabei kann zwischen 2-Tasten-Bedienung (an/aus), 1-Tasten-Bedienung (abwechselnd an/aus) oder einer Timerfunktion (7 Minuten an) am Empfänger gewählt werden.

Alle Empfänger können mit Easywave Handsender oder weiteren RemoBoxen kombiniert werden.
ELDAT Easywave Funkempfänger werden sicher über ein verschlüsseltes Funkprotokoll verwendet, wodurch Auslösungen durch Dritte ausgeschlossen sind.
Für den Fall, dass man nur maximal vier Funkempfänger benötigt, kann man die RemoBox in den IRS-Kompatibilitätsmodus schalten. Dadurch verhält sich die RemoBox, in Verbindung mit den entsprechenden Easywave-Empfängern, wie eine herkömmliche IRS Infrarot-Schaltsteckdose. Eine direkt an der RemoBox befindliche Kontaktbuchse mit Öffner- und Schließerkontakt kann zusätzlich direkt über Infrarot angesteuert werden (Pflegeruf etc..).

Die RemoBox kann über eine einfache PC-Software alle Infrarotcodes zum Einlernen in das entsprechende Umfeldkontrollgerät erzeugen. Somit benötigt man keine zusätzliche Einlernfernbedienung.

Technische Details:


Stromversorgung: USB (beiliegendes Netzteil, über beiliegendes USB-Kabel und beliebiges USB-Powerpack oder PC)
16 Easywave-Kanäle mit bis zu 4 Funktionen können verwendet werden, d.h. dass bis zu 64 verschiedene Funkempfänger über Infrarot angesteuert werden können.

PC-Software zur Konfiguration, zum Testen der Funkkommandos und zum Wiedergeben aller Infrarotcodes durch die RemoBox.

Potentialfreier Schaltkontakt: 3,5mm Stereo-Klinkenbuchse mit Öffner- und Schließerkontakt (Schaltleistung max. 160 mA)

Hohe Funkreichweite mit Repeater erweiterbar.

Magnetischer Gehäuseboden zum Befestigen an Metallstreifen/Eisenrohre oder der optionalen Wandmontageplatte.

Abmessungen von 50 x 50 x 25,7 mm


#20140 RemoBox for Easywave (DE/CH/EU)
#20148 RemoBox for Easywave (GB)
#20149 Wandhalter für RemoBox
#20139 IR-Fernbedienung für RemoBox

Mehr Weniger

Produktkategorie: Umgebungssteuerungssysteme

Eldat Netzschaltadapter-Set

Netzschaltadapter-Set Set aus Duo-Switch und Funkschaltsteckdose

Netzschaltadapter-Set zum Ein- und Ausschalten von 230-V-Geräten mit einem Sensor.
Das Netzschaltadapter-Set besteht aus einem handlichen Funksender und einer Easywave Funksteckdose.
Der Funksender hat zwei Klinkenbuchsen, worüber man mit einem Einfachtaster bzw. -Sensor die Funkschaltsteckdose ein- und ausschalten kann.

Über die Wahl des Steckplatzes lässt sich festgelegen, ob nur so lange geschaltet wird, wie der Sensor betätigt wird, oder ob beim ersten Betätigen ein- und beim zweiten ausgeschaltet wird.

Technische Details:

Stromversorgung: 2 Mignon AA Batterien
Eingang 2x 3,5 mm Klinkenbuchse für schließende Einfachtaster-/ Sensoren
Taster- und Schaltermodus
Reichweite: Freifeld: ca. 150 m Gebäude: ca. 30 m
Abmessungen: Duo-Switch: ca. 76 x 53 x 30 mm

Funkschaltsteckdosen gibt es in diversen landespezifischen Ausführungen:

#20077 Netzschaltadapter-Set (D/A/NL/S/N)
#20159 Netzschaltadapter-Set (GB)
#20160 Netzschaltadapter-Set (F/B/PL)
#20161 Netzschaltadapter-Set (CH)

Lieferung ohne PikoButton

Passende Einfachtaster / -Sensoren siehe Bedienlemente (Seite )

Mehr Weniger

Produktkategorie: Umgebungssteuerungssysteme

AssistX Call

AssistX Call ist mit 2 AssistX Ports ausgestattet. Diese können mit 2 beliebigen Einfachsensoren oder -taster bzw. AssistX Port kompatiblen Sensoren verbunden werden.

AssistX Call wird passend für die entsprechende Rufanlage geliefert. Die Stromversorgung erfolgt, sofern unterstützt, über die angeschlossene Rufanlage. Falls dies nicht möglich sein sollte erfolgt die Stromversorgung über ein externes Netzteil, abgesichert durch einen Pufferakku mit mehreren Stunden Laufzeit.

AssistX Call ist ein Sensoradapter für Lichtrufanlagen und ermöglicht eine Rufauslösung unter Verwendung von speziellen Sensoren (Rufauslöser), die nicht direkt an die Rufanlage angeschlossen werden können. Beispielsweise können mit dem AssistX Call Näherungssensor AssistX ProX, Akustiksensor AS one, Blas-Sauggeber Pneumax, Infrarot-Empfänger AssistX IR one oder diverse Taster, darunter auch Großflächentaster benutzt werden, um Hilfe herbeizurufen.

AssistX Call wird über die Rufanlage oder ein externes Netzgerät mit Strom versorgt. In beiden Fällen funktioniert das Gerät auch bei einem Spannungsausfall im Netz. Bei Versorgung durch ein externes Netzgerät gewährleistet der eingebaute Lithium-Polymer Akku im Falle eines Spannungsausfalls noch für einige Stunden volle Funktionalität.

Das Gerät wird für unterschiedliche Rufanlagen jeweils individuell konfiguriert und mit einem zur Rufanlage passend konfektionierten Anschlusskabel geliefert.

Eingänge zur Rufauslösung
Die Sensoren werden an den beiden 3,5mm Eingangsklinkenbuchsen angeschlossen. AssistX Call kann unterschiedlichste Sensoren aufnehmen und unterscheiden.

Auch aktive Sensoren aus der AssistX Familie werden erkannt und mit Spannung versorgt.
AssistX ProX Näherungssensor für berührungsloses Schalten mit bis zu 8 mm Abstand
Akustiksensor AssistX AS one
Infrarotempfänger AssistX IR one
Handelsübliche Taster oder Sensoren mit öffnendem oder schließendem Kontakt


Sicherheit

Der AssistX Call überwacht sicherheitsrelevante Parameter. Wenn eine einwandfreie Funktion nicht mehr gewährleistet ist, löst das Gerät einen Ruf aus.

Überwacht werden:

Spannungsversorgung der Steuereinheit
Sensorfehler (Kabelbruch, Abwurf)
Funktionsüberwachung des aktiven Senders
Selbstüberwachung der Elektronik
Defektes Sensorkabel

Ein defektes Sensorkabel oder ein versehentlich ausgesteckter Sensor können für den Rufenden oder für Dritte eine Gefahr darstellen. Bei einem erkannten Sensorfehler wird ein Ruf ausgelöst. Der Fehler kann optisch und akustisch angezeigt werden.

Ein defektes Kabel lässt sich nur bei Sensoren mit öffnendem Kontakt erkennen. (z.B. beim Näherungssensor AssistX ProX, dem Akustiksendor AssistX AS one, Hy-Pneumax oder dem PikoButton NC).
Bei Einfachsensoren mit schließendem Kontakt ist es aus technischen Gründen nicht möglich ein defektes Kabel zu detektieren. Um auch bei diesen Sensortypen ein möglichst hohes Maß an Sicherheit zu erreichen, müssen Einfachsensoren mit schließendem Kontakt mindestens einmal in 24 Stunden bedient werden. In der Regel ist dies im Pflegealltag ohnehin gewährleistet. Sind die 24 Stunden überschritten ohne dass der Sensor betätigt wurde, blinkt eine Signalleuchte am AssistX Call und signalisiert, dass der Sensor nicht mehr als sicher gilt und betätigt werden muss. Wird daraufhin eine Betätigung erkannt, erlischt die LED wieder. Parallel dazu wird der Ruf ausgelöst.
Ein Sensortest kann aber auch jederzeit durch das Pflegepersonal (morgendlicher Routinegang) von Hand angefordert werden.

Technische Details:
Stromversorgung: Spannungsversorgung über Rufanlage 6,5- 36V DC
Ext. Netzteil, max. 500mA mit Überbrückung von Stromausfall durch LiPo Akku min. 24h
Sensorbuchsen: 2x Klinkenbuchse 3,5 mm, AssistX Port
Abmessungen: 74 x 74 x26 mm

#20445 AssistX Call - RufanlageninterfaceInkl. individuelle Anbindung an Lichtrufanlage

Mehr Weniger

Produktkategorie: Umgebungssteuerungssysteme, Hausnotrufsysteme, Sondersteuerungen

HY-Pneumax

Hy-PneuMax ist ein Blas-Saug-Schalter, der die hohen hygienischen Anforderungen auch im Klinikbereich erfüllt und dabei einfach zu verwenden und zu warten ist.
Der Einsatzbereich ist vor allem in Kliniken und Pflegebetrieben, bei Keim-Patienten und Wechselnutzer. Mundstück, Luftschlauch und Hygienefilter (99,9% Bakterienfilter) können routinemäßig einfach ausgetauscht werden.

Hy-Pneumax wurde in einer renommierten Spezialklinik im Klinik-Alltag getestet und abgenommen.

Das Hy-PneuMax Stativ kann universell neben dem Pflegebett oder Rollstuhl gestellt und von dort aus bedient werden. Die Standfestigkeit gegen versehentliches Umstoßen ist durch ein Stabilisierungsgewicht stark erhöht.

Der Hy-PneuMax Gelenkarm kann mit seiner Spezialklemme an Tischkanten, Tischbeine oder an Rahmenrohre von Bett- oder Rollstühlen universell und einfach angebracht werden. Die Positionierung der 3 Gelenke wird durch einen Handgriff stabil fixiert.

Die Druckeinstellungen für Blasen und Saugen sind getrennt über zwei Einstellschrauben fein justierbar. Dadurch kann auch mit einem sehr schwachen Saugen oder Pusten ein Pflegeruf ausgelöst werden.

Für den Anschluss an eine Rufanlage muss ein entsprechender S-CON 2-Adapter (siehe Seite ) oder AssistX Call (siehe Seite ) verwendet werden.
Hy-Pneumax kann ebenfalls sicher mit AssistX Mobil (siehe Seite ) verwendet werden.

Hy-Pneumax ist in Verbindung mit einem AssistX Call oder AssistX Mobil DIN VDE 0834 konform.

#20035 Hy-Pneumax Stativ-Komplettlösung für Kliniken, inkl. Pneumatikmodul, Flexrohr, Hygienefilter und Gewicht
#20037 Hy-Pneumax Gelenkarm-Komplettlösung für Kliniken, inkl. Pneumatikmodul, Flexrohr, Hygienefilter
#20036 5er Pack Hygienefilter passend zu Hy-PneuMax
#20038 Hy-Pneumax Mundstück
#20039 Hy-Pneumax Silikonschlauch 2m

#20038#20038ispielsweise für folgende Patientengruppen geeignet:

Tetraplegiker
Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
Multiple Sklerose (MS)
Patienten mit starken Lähmungen

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hilfsmittel zur Tastaturbedienung

SwitchMouse V2 USB

SwitchMouse V2 USB

Die SwitchMouse wird anstelle einer normalen Maus am Computer eingesteckt. Die einzelnen Bewegungsrichtungen der normalen Maus werden durch einen Joystick (oder einen anderen Mehrfachsensor) simuliert, der an der SwitchMouse eingesteckt wird. Anstatt die Maus zu bewegen, wird der entsprechende Sensor (rechts, links etc.) betätigt. Die Tasten einer normalen Maus werden durch einzelne Sensoren oder durch die Bestätigungstaste des Joysticks (sofern vorhanden) ersetzt.

Die SwitchMouse ist eine Weiterentwicklung der INCAP SwitchMouse.

Anschluss an MAC oder PC

Die SwitchMouse wird direkt an einen USB-Anschluss des Computers angeschlossen. Sie wird automatisch erkannt, eine Installation von Treibern ist für den normalen Betrieb nicht notwendig.
Anschlüsse von Einfach-Sensoren (z.B. Taster) und Joystick

An der SwitchMouse ist ein neunpoliger D-SUB-Stecker zum Anschluss eines Joysticks und acht seitliche Buchsen zum Anschluss von Einfach-Sensoren mit 3,5 mm-Klinkenstecker angebracht.

Die Bestätigungstaste des Joysticks entspricht einem Mausklick der linken Maustaste.

Die vier linken Buchsen sind für die vier Richtungen anstelle des Joysticks verwendbar. Die vier rechten Buchsen entsprechen folgende Maustastenfunktionen:

Linker Mausklick
Klicken-und-Ziehen (linke Maustaste)
Doppelklick links
Rechte Maustaste


MAC OS X, Windows XP, Vista, Windows 7, 8, und 10 kompatibel
Keine Treiberinstalltion nötig
Alle Funktionen auf D-SUB9 (Joystick) Stecker geführt
Alle Funktionen auf 8 Klinkenbuchsen geführt
Geschwindigkeit und Beschleunigung vom Mauszeiger am Bildschirm kann stufenlos durch 2 Regler eingestellt werden
Optische Signalisierung über Zustand der linken Maustaste (gedrückt oder nicht)
D-SUB9 Stecker für Joystick
8x 3,5mm Klinkenbuchsen für Einzel-Sensoren
Stromversorgung: USB Buchse, mini USB, 5V DC, max. 50mA
Abmessungen: 77 x 77 x 26 mm

Ideal für Mini-Joystick
#20128 Switchmouse V2 USB

Mehr Weniger

Produktkategorie: Spezialtastaturen, Hilfsmittel zur Tastaturbedienung

Einhandtastatur

INCAP Einhand-Tastatur
mit geringem Bewegungsradius


Speziell für Menschen, die nur eine Hand zur Verfügung haben. Durch die besondere Anordnung sind die Tasten jeweils für Rechts- oder Linkshänder einfach bedienbar. Außerdem erfordert diese Tastatur einen geringen Bewegungsradius, optimal für die Einhandbedienung.

Durch den eingebauten POLLUX-Tastaturcontroller lassen sich Tastenkombinationen einhändig eingeben, bei Bedarf Verzögerungszeiten direkt an der Tastatur einstellen und einen Sound für den Tastenanschlag aktivieren.

Als Zubehör sind passende Abdeckplatten aus Acrylglas erhältlich. Sie verfügen über runde, gesenkte Löcher als Fingerführung bei eingeschränkten Koordinationsmöglichkeiten. Die Abdeckplatten werden einfach auf der Tastatur befestigt

Technische Details:

Betätigungskraft: 50 g
Betätigungsweg: 2,5 mm
Anschluss: USB
Abmessungen: 370 x 185 x 38 mm









#20055 Einhandtastatur für Rechtshänder
#20056 Einhandtastatur für Linkshänder
#20073 Abdeckplatte für Einhandtastatur rechts
#20074 Abdeckplatte für Einhandtastatur links

Mehr Weniger

Produktkategorie: Umgebungssteuerungssysteme

Eldat Easywave Funkschaltkomponenten

ELDAT Easywave
Funkschaltkomponenten

Steckdosenempfänger RCP05 1-Kanal
#20350 RCP05 (D/A/NL/S/N)
#20351 RCP05 (GB)
#20352 RCP05 (F/B/PL)
#20353 RCP05 (CH)

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hausnotrufsysteme

Trinkständer

Trinkständer

Trinkgefäß oder Flasche kann in die Halterung am Bodenstativ gestellt werden.
Die Flüssigkeit wird durch einen Silikonschlauch, der durch ein Gliederelement geführt wird und in einem Mundstück endet, aus dem Trinkbehälter gesaugt.

Die Trinkhalterlösung ist als kompletter Trinkständer und als zusätzlicher Trinkarm für die seitliche Montage an vorhandenen Stativen (Pneumax, Hy-Pneumax, ProX2 - Näherungssensor) erhältlich. Beide Komplettlösungen beinhalten eine Halterung für ein Trinkgefäß, dem passenden Silikonschlauch, einen Ausleger mit flexiblen Gliederelementen und auswechselbarem Mundstück.

Mundstück und Silikonschlauch können einfach gereinigt oder gewechselt werden. Trinkständer und Trinkarm wurden in einer renommierten Klinik im Alltagsbetrieb getestet und abgenommen. 

#20012 Trinkständer komplett mit Halterung für Trinkgefäß am Bodenstativ inkl. Silikonschlauch, Mundstück
#20013 Trinkarm komplett mit Halterung für Trinkgefäß zur Montage an Bodenstativ inkl. Silikonschlauch, Mundstück
#19084 Getränkehalter für Stativ und Stativarm
#20038 Ersatz-Mundstück
#20039 Ersatz-Silikonschlauch 2m

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

06.08.2018

AssistX Mobil von CSS: Sicheres und flexibles Rufsystem in der häuslichen Intensivpflege

Für mehr Sicherheit und Selbstbestimmung in der häuslichen Umgebung stellt CSS ein Rufsystem vor, das für intensivpflegebedürftige Menschen eine zuverlässige Möglichkeit bietet, Angehörige oder Pflegekräfte zu rufen. Das Haus- und Pflegerufsystem AssistX Mobil erfüllt alle Anforderungen der Norm DIN VDE 0834 und ist dabei flexibel und ohne Installationsaufwand einsetzbar.

Die moderne häusliche Intensivpflege schafft für die betroffenen Menschen mehr Lebensqualität. Der Trend, zunehmend beatmete Menschen in Wohngruppen unterzubringen, bringt ebenso positive Effekte aber auch Herausforderungen.  Dabei spielt das Sicherheitsgefühl eine große Rolle. Sowohl in der häuslichen Umgebung als auch in Wohngruppen sind keine festinstallierten Rufanlagen vorhanden.

Mit AssistX Mobil bietet CSS ein flexibles, funkbasiertes Rufsystem für diesen Einsatzbereich, das alle Anforderungen an Sicherheit bei gleichzeitiger Flexibilität erfüllt. In Sekunden betriebsbereit, bei Bedarf aber auch nahezu beliebig erweiterbar.
Nicht nur die Betroffenen selbst, sondern auch lebenswichtige Geräte, wie Beatmungsgeräte oder Pulsoxymeter, verfügen damit über zuverlässige Signalisierungsmöglichkeit über das Zimmer hinaus.

Rufe zuverlässig absetzen zu können ist fundamental wichtig für das Sicherheitsgefühl und auch die Intimsphäre, beispielsweise für vertrauliche Telefonate. Das Einhalten der Norm DIN VDE 0834 garantiert die die Überwachung des Systems und stellt die Quittierung von Rufen sicher, so dass kein Alarm verloren gehen kann.

Die Ansteuerung ist individuell an die Bedürfnisse und Möglichkeiten des Patienten anpassbar, zum Beispiel über Näherungssensoren, Saugen/Blasen, Taster et cetera. Der Anschluss von Beatmungsgeräten und Pulsoxymetern über spezielle Interface-Kabel kann sicherstellen, dass im Notfall per Funk, auch zum Beispiel in einer Pausensituation von Pflegekräften, die Signalisierung auch über Räume hinweg, auf den Balkon oder in den Garten sicher übertragen wird. Die häufig eingesetzten Babyfone sind für diesen Einsatz völlig ungeeignet und sogar gefährlich. Häufig wird weder die Reichweite noch der Akkuzustand überwacht.

Mit AssistX Mobil bietet CSS das einzige Rufsystem, das bei günstigem Preis alle Anforderungen an ein Pflegerufsystem erfüllt und dabei flexibel vom einzelnen Patienten im häuslichen Umfeld bis zur Wohngruppe mit bis zu 20 Bewohnern einsetzbar ist.

Mehr Weniger

06.08.2018

AMAneo von CSS: Trotz zittriger Hand wieder Computer-Maus und Tablet bedienen

Für Menschen mit starkem Zittern der Hände (Tremor) ist es unmöglich, einen Computer mit der Maus oder ein Tablet über den Touchscreen zu bedienen. CSS hat einen Adapter entwickelt, mit dem ein starker Tremor der Hände elektronisch kompensiert wird und der sehr einfach nutzbar ist.

Weltweit leiden Millionen Menschen an einem Tremor, dem starken Zittern der Hände. Ursachen können u. a. eine Erkrankung an Morbus Parkinson oder ein, häufig altersbedingter, Essentieller Tremor sein. Dieses Symptom kann eine erhebliche Einschränkung sein, insbesondere beim Bedienen eines Computers oder moderner Tablets über den Touchscreen.

Der Assistive Mouse Adapter AMAneo von CSS hilft Menschen mit Hand-Tremor dabei, die Maus am Computer viel einfacher zu bedienen oder dies überhaupt erst möglich zu machen. Dieser Adapter filtert elektronisch das Zittern der Hand, welches auch sehr stark sein kann, so dass sich der Mauszeiger am Display trotzdem ruhig bewegt. Bei Tablets wird die Steuerung des Touchscreens durch eine normale Maus oder eine spezielle assistive Maus wie zum Beispiel eine Kopf- oder Kinnsteuerung ersetzt. Auch die Steuerung von iPads® mit assistiven Mäusen wird mit der Version AMAneo BTi möglich sein. Damit erschließt sich vielen Menschen mit Behinderung eine neue Welt.  Das Gerät wird einfach zwischen Maus und PC oder Notebook eingesteckt oder über Bluetooth mit dem Tablet verbunden. Schon ist die Maussteuerung und Bedienung sehr viel einfacher. Es funktioniert mit jeder Maus und jedem Betriebssystem ohne jede Softwareinstallation.

Die Intensität des Tremorfilters kann eingestellt werden. Außerdem gibt es eine Klickverzögerung (der Mauszeiger stoppt dabei beim Maus-Klick). Eine automatische Klick-Funktion ist ebenfalls integriert. Die wesentliche Eigenschaften sind Anschlussmöglichkeiten für USB oder Bluetooth, ein einstellbarer Tremorfilter, eine einstellbare Klick-Verzögerung und ein einstellbarer Auto-Klick. Für die linke und rechte Maustaste sind Anschlüsse für externe Taster vorhanden.

Die Weltneuheit erleichtert Menschen mit Tremor die Teilhabe am täglichen Leben.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die CSS MicroSystems GmbH mit Sitz in Weinsberg steht für über 30 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von elektronischen Hilfsmitteln für Menschen mit Behinderungen.

Ziel ist es, modernste Technik in den Dienst von Menschen mit besonderen Anforderungen zu stellen. Der Fokus liegt auf Produkten für Umfeldkontrolle, assistive Rufauslösungen für Klinik und Pflege sowie assistiver Computerzugang.

CSS als Hersteller entwickelt mit einem Team von Spezialisten hochwertige Komponenten und Systeme und produziert mit eigener Fertigung in Deutschland. Die Entwicklung orientiert sich an den Bedürfnissen der Nutzer und Einrichtungen wie Kliniken und Pflegeheimen. Rückmeldungen und Kundenwünsche bilden die Basis für neue, aber auch für die Weiterentwicklung bewährter Produkte.

CSS pflegt intensive Geschäftsbeziehungen mit Fachhändlern, Distributoren und Organisationen in Deutschland und weltweit.  

Mehr Weniger