Leben ohne Dich e.V. Selbsthilfe für Familien mit verstorbenen Kindern

Prinzeß-Luise-Str. 41, 45479 Mülheim an der Ruhr
Deutschland
Telefon +49 208 4288-09
Fax +49 3222 9816-428
info@lebenohnedich.de

Hallenplan

REHACARE 2018 Hallenplan (Halle 4): Stand G52

Geländeplan

REHACARE 2018 Geländeplan: Halle 4

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 12  Verbände, Organisationen, Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen
  • 12.11  Selbsthilfegruppen
  • 12  Verbände, Organisationen, Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen
  • 12.12  Sonstige Organisationen, Institutionen

Sonstige Organisationen, Institutionen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

„Leben ohne Dich“-Andernach (Koblenz)

Uns ist das Grausamste passiert, was Eltern geschehen kann: „Unser Kind ist tot!“ Das Weiterleben ist zu einer extremen Herausforderung geworden, ja von Zeit zu Zeit zu einer Überforderung unserer Kräfte. Trauer kann auch krank machen, nicht gelebte Trauer ist oft genug der Auslöser für psychosomatische und körperliche Erkrankungen.

Hier setzen unsere Selbsthilfegruppen an. Dort finden Trauernde nach dem Tod des Kindes einen geschützten Raum, in dem Schmerz und Leid gelebt werden darf. Hier erinnern wir uns an unsere Kinder.

In der Gemeinschaft mit trauernden Eltern gelingt es uns, unsere Einsamkeit mit dem Schicksal mit anderen Betroffenen zu teilen („Ich bin nicht allein“), Verständnis zu erhalten und eigene Erfahrungen über Arbeit mit der Trauer auszutauschen.

Bei diesen Gruppenabenden kann jeder reden oder schweigen, erzählen – wenn sie/er gerade Kraft dazu hat – oder einfach nur zuhören. Alles kann, nichts muss.

Die Teilnahme ist kostenlos, wir machen keine Unterschiede wie alt das Kind werden durfte oder wie es sein Leben lassen musste.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

„Leben ohne Dich“-Waldbröl (Oberbergischer Kreis)

Uns ist das Grausamste passiert, was Eltern geschehen kann: „Unser Kind ist tot!“ Das Weiterleben ist zu einer extremen Herausforderung geworden, ja von Zeit zu Zeit zu einer Überforderung unserer Kräfte. Trauer kann auch krank machen, nicht gelebte Trauer ist oft genug der Auslöser für psychosomatische und körperliche Erkrankungen.

Hier setzen unsere Selbsthilfegruppen an. Dort finden Trauernde nach dem Tod des Kindes einen geschützten Raum, in dem Schmerz und Leid gelebt werden darf. Hier erinnern wir uns an unsere Kinder.

In der Gemeinschaft mit trauernden Eltern gelingt es uns, unsere Einsamkeit mit dem Schicksal mit anderen Betroffenen zu teilen („Ich bin nicht allein“), Verständnis zu erhalten und eigene Erfahrungen über Arbeit mit der Trauer auszutauschen.

Bei diesen Gruppenabenden kann jeder reden oder schweigen, erzählen – wenn sie/er gerade Kraft dazu hat – oder einfach nur zuhören. Alles kann, nichts muss.

Die Teilnahme ist kostenlos, wir machen keine Unterschiede wie alt das Kind werden durfte oder wie es sein Leben lassen musste.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Organisationen, Institutionen

Selbsthilfe für Familien mit verstorbenen Kindern

Zweck unserer bundesweiten Organisation ist es, Menschen darin zu unterstützen, den Verlust eines Kindes, eines Bruders oder einer Schwester nach Krankheit, Unfall, Verbrechen, Suizid oder stiller Geburt zu bewältigen, sich auszutauschen, für sie da zu sein, sie mit ihrer Trauer und dem Schmerz nicht alleine zu lassen, also ein „Leben ohne Dich“ so gut wie eben möglich zu erreichen.

Unsere Arbeit und Hilfsangebote umfassen:

Internet-Forum www.leben-ohne-dich.de mit Gedenkseiten
(in Zusammenarbeit mit privaten Betreibern)
Lokale Selbsthilfegruppen
Trauerseminare für verwaiste Eltern und Geschwister
Kennenlerntreffen
Ferienfreizeiten für trauernde Familien
Informationen für Menschen im Umfeld von verwaisten Familien
Aufbau und Pflege von Netzwerken
Für die Seminare stehen uns ausgebildete Trauerbegleiter zur Seite, die selber ein Kind verloren haben, bzw. erfahrene Therapeuten, die mit dem Thema „Tod eines Kinder“ langjährige Erfahrungen haben.

Unter Information finden Sie weiterführende Informationen hierzu.
 

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Seit dem Jahre 2001 besteht diese Internet-Plattform für verwaiste Eltern und Geschwister. Leider mussten mehrere tausend Betroffene den Weg zu uns finden.

Leben ohne Dich e. V. wird als Bundesorganisation im Rahmen der „GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene“ gemäß § 20c SGB V regelmäßig von den Krankenkassen gefördert, unter Führung des Verbandes der Ersatzkassen e. V., Berlin (Fördersumme siehe hier).

Unsere Selbstdarstellung, die auch Auskunft gibt über den Einsatz der Fördermittel, finden Sie hier.

Unsere lokalen Selbsthilfegruppen werden über die kassenarten-
übergreifende Gemeinschaftsförderung gemäß § 20c SGB V unterstützt.

Mehr Weniger