Standverwaltung
Option auswählen

IV Contergangeschaedigter NRW e.V.

Bensberger Str. 139, 51503 Rösrath
Deutschland
Telefon +49 2205 83541
Fax +49 221 790760076
info@contergan-nrw.eu

Hallenplan

REHACARE 2019 Hallenplan (Halle 6): Stand C50

Geländeplan

REHACARE 2019 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 12  Verbände, Organisationen, Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen
  • 12.11  Selbsthilfegruppen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

Das Peer-to-Peer Beratungsangebot

Beratung und Hilfe von Gleich zu Gleich, so lässt sich Peer-to-Peer Beratung frei übersetzen. Dahinter steckt die Idee, dass contergangeschädigte Menschen mit ihrer persönlichen Lebenserfahrung effektiver anderen Betroffenen helfen können. Denn ihr Verständnis für die körperlichen, sozialen und psychischen Probleme von Menschen mit Conterganschädigung ist unmittelbar.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

Projekt „Dialog- und Transferzentrum Dysmelie – DUTZ“

Um Menschen mit Dysmelie oder Conterganschädigung noch gezielter zu unterstützen, ihnen gemeinsam mit dem Peer-to-Peer Beratungsteam helfend und kompetent fördernd zur Seite zu stehen, startet der Interessenverband Contergangeschädigter NRW e.V. das Projekt „Dialog- und Transferzentrum Dysmelie – DUTZ“.

Durch die Sammlung und Weitergabe von Erfahrungen und Wissen soll ein Informations-Netzwerk aufgebaut werden, das Menschen mit Dysmelie und Conterganschädigung sowie ihrem Umfeld beratend zur Seite steht. Ziel ist es, den Informationsstand von Menschen mit Conterganschädigung /Dysmelie, deren Angehörigen, pflegenden Personen, Assistenten, Therapeuten und Ärzten so zu verbessern, dass sich dieser auf die gesundheitliche Lebensqualität der Betroffenen stabilisierend oder wenn möglich auch verbessernd auswirkt.
Eine Professionalisierung aller beteiligten Personen wird durch die begleitende Studie der Hochschule für Gesundheit in Bochum, die Nutzung der Wissensbörse, Schulungen, konkrete Hilfen und Unterstützung erfolgen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

Das ambulante Zentrum in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik

Im April 2017 eröffnete die Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik das bundesweit erste ambulante Zentrum für contergangeschädigte Menschen.

„Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, mit der Eröffnung dieses Zentrums zur notwendigen Verbesserung der Versorgungssituation für contergangeschädigte Menschen beizutragen“, erklärte Dr. Ursula Becker, Geschäftsführerin der Dr. Becker Klinikgruppe, im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten.

Die meisten der etwa 2400 contergangeschädigten Menschen in der Bundesrepublik sind inzwischen über 50 Jahre alt und haben zunehmend mit schwerwiegenden medizinischen Folgeschäden und psychosozialen Problemen zu kämpfen. Ihnen gegenüber stehen oft überforderte Mediziner und unzureichende Versorgungsangebote.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Wer ist der Interessenverband Contergangeschädigter NRW e.V.?

Damals galt es die vielfältigen Probleme wie z. B. Kindergarten, Schule, Prothesenversorgung und medizinische Betreuung zu bewältigen. Dies war nur durch eine starke Gemeinschaft und vor allem mithilfe der Erfahrungen aller Beteiligten möglich.

Heute stehen die Probleme der Folgeschäden sowie psychosoziale Belastungen der Betroffenen (z.B. Vereinsamung) im Vordergrund.

Der Interessenverband Contergangeschädigter NRW e.V. ist Mitglied im Bundesverband Contergangeschädigter e.V.

Von ca. 2400 Contergangeschädigten in Deutschland leben ca. 800 (1/3 aller) in NRW

Mehr Weniger