Standverwaltung
Option auswählen

Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose e. V.

Kirchfeldstr. 149, 40215 Düsseldorf
Deutschland
Telefon +49 211 301314-0
Fax +49 211 301314-10
info@osteoporose-deutschland.de

Hallenplan

REHACARE 2019 Hallenplan (Halle 6): Stand D15

Geländeplan

REHACARE 2019 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 12  Verbände, Organisationen, Pflegeeinrichtungen und Dienstleistungen
  • 12.11  Selbsthilfegruppen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

Was ist Osteoporose?

Osteoporose (Knochenschwund) ist eine chronische Erkrankung, die Knochen porös und brüchig macht. Der Grund: ein gestörter Knochenstoffwechsel. Unsere Knochen werden im Laufe des Lebens ständig auf-, um- und wieder abgebaut, um unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Bis etwa zum 30. Lebensjahr nimmt die Knochenmasse zu, spätestens ab dem 40. Lebensjahr überwiegt der Knochenabbau. Bei Osteoporose verringert sich die Knochenmasse viel schneller als normal. Knochenbrüche, vor allem an Wirbelsäule und Oberschenkel, sind die schmerzhafte Folge.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

Warum Selbsthilfe?

Chronisch krank – diese Nachricht ist für viele erstmal ein Schock. Sie fühlen sich hilflos, entmutigt und fragen sich, ob ein Leben mit Osteoporose überhaupt noch lebenswert sein kann. Es kann! Die Krankheit nicht bestimmen lassen, sondern die Zügel selbst in die Hand nehmen und aktiv werden: Dieser Wunsch führt die Mitglieder der BfO-Selbsthilfegruppen zusammen.

Die Mitglieder der BfO-Selbsthilfegruppen

profitieren vom Erfahrungsaustausch und sind durch die aktuellen Informationsmaterialien und -veranstaltungen des BfO über ihre Krankheit besser informiert als andere Betroffene
nehmen regelmäßig an einer speziellen Osteoporose-Gymnastik (Funktionstraining) teil, die von entsprechend fortgebildeten Therapeuten angeleitet und von den Kassen gefördert wird
sind durch die gemeinsamen Treffen und das Training in der Gruppe motiviert, am Ball zu bleiben – die Therapietreue zahlt sich aus, der krankhafte Knochenabbau kann häufig gestoppt werden
erfahren in der Gruppe psychosoziale Unterstützung und praktische Lebenshilfe
haben Spaß und gewinnen Lebensfreude durch gemeinsame Aktivitäten
sind durch den BfO in wichtigen gesundheitspolitischen Gremien vertreten und stellen so sicher, dass ihre Interessen gewahrt werden und sich die Versorgungssituation der Osteoporose-Betroffenen verbessert
bewältigen ihre Krankheit insgesamt häufig besser als andere Betroffene

Mehr Weniger

Produktkategorie: Selbsthilfegruppen

Funktionstraining

Der Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose (BfO) bietet zusammen mit erfahrenen Physiotherapeuten ein Training an, das speziell auf die Bedürfnisse von Osteoporose-Patienten zugeschnitten ist: das Funktionstraining. Es findet als Warmwassergymnastik oder Trockengymnastik statt und wird von den Selbsthilfegruppen des BfO vor Ort organisiert.

Als Trainer sind ausschließlich vom BfO geschulte und zertifizierte Physio- und Ergotherapeuten, Sportwissenschaftler und Gymnastiklehrer zugelassen. Das Funktionstraining zielt auf

die Aktivierung der Knochen zum Knochenaufbau durch muskuläre Druck- und Zugbelastung
die Kräftigung der Rumpfmuskulatur
die Stabilisierung und Entlastung der Wirbelsäule
die Verbesserung der Körperwahrnehmung
den Aufbau einer günstigen Körperhaltung
Zudem beinhaltet das Training spezielle Übungen zur Sturzprophylaxe, Entspannungstechniken, eine Heil- und Hilfsmittelberatung, Tipps zum Umgang mit Schmerzen und vieles mehr.
Das gemeinsame Training mit der Gruppe motiviert, am Ball zu bleiben. Das Ergebnis: Häufig kann der Knochenabbau verlangsamt oder sogar gestoppt werden, die Anzahl der Knochenbrüche sinkt. Die Gesetzlichen Krankenkassen fördern das Funktionstraining und erstatten die Kosten (Kostenübernahme in der Regel für zwei Jahre, manchmal auch länger). Voraussetzung ist eine ärztliche Verordnung.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Der BfO

ist Dachverband für rund 300 Selbsthilfegruppen in ganz Deutschland und hat 15.000 Mitglieder
informiert unabhängig, kompetent und auf dem aktuellen Forschungsstand über das Krankheitsbild Osteoporose
vertritt die Interessen der Osteoporose-Patienten im Gesundheitswesen
vermittelt Betroffenen Kontakt zu den Selbsthilfegruppen vor Ort
hilft beim Aufbau, bei der Organisation und der laufenden Betreuung von Selbsthilfegruppen
organisiert und veranstaltet Osteoporose-Gymnastik (Funktionstraining) unter Anleitung speziell geschulter Therapeuten, die von den Krankenkassen finanziell unterstützt wird
schult Therapeuten in der Arbeit mit Osteoporose-Patienten

Mehr Weniger