Standverwaltung
Option auswählen

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Firmennews

Datum

Thema

06 Sep 2022

Der innovativste Rollstuhl kommt nach Europa: Lernen Sie den iBOT kennen!

Einfach gehen. Auch wenn man im Rollstuhl sitzt. Dieses Ideal wird mit der europäischen Markteinführung des persönlichen Mobilitätsgeräts iBOT von 2KERR in Oss (Niederlande) Wirklichkeit. Mit dem Ergebnis von 20 Jahren kontinuierlicher Technologieentwicklung erleben Rollstuhlfahrer mehr Komfort als je zuvor. Im Innen- und Außenbereich. In jedem Terrain. Der iBOT ist gemäß 15-03-2022 für den Gebrauch in der EU zertifiziert.

Gerhard Breugem, Inhaber von 2KERR, vertreibt schon seit vielen Jahren innovative selbstbalancierende Mobilitätshilfen. Jetzt bringt er den iBOT auch in die Niederlande und nach Europa. Der Grund: "Das ist mehr als ein Elektrorollstuhl, denn es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Es ist der einzige Rollstuhl, der alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens zugänglich macht. Denn man kann 'einfach' mitmachen, egal wo man ist."

Mit dem 4-Rad-Modus können Sie jede Oberfläche befahren: unwegsames Gelände, Sand, Gras, Felsen und sogar Schnee. Hindernisse und Bordsteinkanten sind kein Hindernis mehr. Auf diese Weise steht einem aktiven Lebensstil nichts mehr im Wege. Dennoch ist der Preis des iBOT mit dem anderer moderner Rollstühle vergleichbar.

Städte und öffentliche Gebäude sind für Rollstuhlfahrer wegen der vielen Treppen schnell unpassierbar. Der iBOT verfügt über einen Treppenmodus, der es dem Bewohner ermöglicht, selbstständig Treppen hinauf und hinunter zu fahren. Außerdem verfügt der iBOT über ein zugelassenes Docking-System, so dass man von seinem iBOT aus ein Auto fahren kann. Für den Benutzer bedeutet das: mehr Freiheit!

Der größte Vorteil ist vielleicht der soziale Aspekt. Im Gleichgewichtsmodus geht der iBOT in die Höhe, und die Benutzer sehen eine andere Person direkt an. Auch beim Autofahren, bis zu einer Geschwindigkeit von 6 Kilometern pro Stunde. "Auf Augenhöhe zu kommunizieren, während man spazieren geht oder auf einer Party ist, macht wirklich einen Unterschied", sagt Erfahrungsexperte Thomas Weiand. "Man kommt wirklich in Kontakt."

Der iBOT bietet Geschwindigkeit, Komfort und Bequemlichkeit für Menschen, die in der Mitte der Gesellschaft sein wollen. Gerhard: "Erleben Sie es selbst in unserem Showroom. Dort habe ich schon viele glückliche Gesichter von iBOT-Nutzern und ihren Angehörigen gesehen. Die Technologie ist magisch. Technologie, die für dich arbeitet!"

Der iBOT ist über 2KERR in Oss erhältlich. Zertifiziertes Medizinprodukt nach der europäischen MDR-Verordnung vom 15-03-2022. Mehr Infos auf www.meetibot.com/press.

2KERR ist der europäische Vertriebspartner von Mobius Mobility, dem iBOT-Hersteller aus Manchester (USA), der zu DEKA Research gehört. 2KERR und Mobius Mobiity haben eng zusammengearbeitet, um die iBOT-Zertifizierung für die neuen europäischen MDR-Vorschriften zu erreichen.

Mehr Weniger